200 Padenstedter läuten die Adventszeit ein

Auftritt mit leuchtenden Augen: Von der eigens errichteten Bühne singen Padenstedter Kita-Kinder Weihnachtslieder.
Auftritt mit leuchtenden Augen: Von der eigens errichteten Bühne singen Padenstedter Kita-Kinder Weihnachtslieder.

von
24. November 2016, 14:12 Uhr

Eine 15 Meter hohe, mit weihnachtlichen Sternen und Kerzen verzierte Fichte schmückt seit Donnerstagabend den Padenstedter Dorfplatz. „Tannenbau-Erleuchten“ nennt der Verein „Wir – die Padenstedter“ seine Veranstaltung, die in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal stattfand. 200 Gäste warteten um 17 Uhr gespannt auf den Auftritt der Chorkinder vom Padenstedter Kindergarten. Unter der Anleitung von Erzieherin Regina Willicombe und mit Unterstützung von Ulrike Hagedorn am Akkordeon läuteten die Drei- bis Sechsjährigen singend die Weihnachtszeit ein. Mit leuchtenden Augen wurden „dicke, rote Kerzen“ besungen und Weihnachtsgedichte vorgetragen. Großer Applaus und stolz lächelnde Eltern waren der Lohn. 20 Minuten standen die Kleinen auf der Bühne, dann hieß es: Ab zum Waffelstand! Hier warteten bereits die Erzieherinnen, um gemeinsam mit den Kita-Kindern selbstgebackene Waffeln zu verkaufen.

Der imposante Weihnachtsbaum kam in diesem Jahr von Gisela und Dieter Reumann. 26 Jahre hatte die Fichte in ihrem Garten gestanden. Im Oktober hatte das Padenstedter Ehepaar entschieden, den Baum „wegen seiner Größe und seines Alters“ zu fällen. „Als wir hörten, dass ein Weihnachtsbaum für den Dorfplatz gesucht wird, haben wir sofort unsere Fichte angeboten“, sagte Dieter Reumann.  

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen