zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

17. Oktober 2017 | 06:52 Uhr

Boostedt : 20-Jähriger am Bahnhof überfallen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der junge Mann wurde von vier Unbekannten mit einem Messer bedroht und sollte Wertsachen herausgeben. Es werden Zeugen gesucht.

von
erstellt am 16.Jun.2017 | 08:30 Uhr

Boostedt | Ein junger Mann ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag am Boosteder Bahnhof überfallen und geschlagen worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Der 20-Jährige aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde war am Mittwoch gegen 23.30 Uhr allein am Boostedter Bahnhof. Dort wurde er von vier Unbekannten angesprochen. Der Heranwachsende wurde mit einem Messer bedroht. Einer der Tatverdächtigen forderte den 20-Jährigen auf, Handy, Geldbörse und Fahrzeugschlüssel herauszugeben. Als der junge Mann daraufhin zu flüchten versuchte, wurde er von einem der Tatverdächtigen festgehalten und von einem weiteren mehrfach ins Gesicht geschlagen. Hierdurch zog er sich leichte Verletzungen zu, die später in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

Die Tatverdächtigen ließen dann von dem Opfer ab – vermutlich weil sich ein Hund näherte. Sie liefen ohne Beute in südliche Richtung davon. Einer der Tatverdächtigen soll eine Art Bomberjacke getragen haben. Mehr ist zu der Personengruppe bisher nicht bekannt.

Die Polizei ermittelt und bittet in dieser Sache um Mithilfe: Wer kann Angaben zum Ablauf der Tat und/oder
den Tatverdächtigen machen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Bad
Segeberg unter Tel. 0 45 51/88 40 entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen