zur Navigation springen

Polizeibericht : 2,36 Promille: Volltrunkener kam ins Krankenhaus

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Mitarbeiter eines Bahnhofsgeschäfts entdeckten den Hilflosen und alarmierten die Bundespolizei

von
erstellt am 21.Jan.2016 | 08:00 Uhr

Neumünster | Ein sturzbetrunkener Mann hat am Dienstagnachmittag im Bahnhof für Aufsehen gesorgt. Die Bundespolizei ließ den offensichtlich hilflosen Mann mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus bringen.

Gegen 16.45 Uhr waren die Beamten von den Mitarbeitern eines Geschäftes im Bahnhof auf den Betrunkenen hingewiesen worden. Sie hatten ihn reglos sitzend vor dem Geschäft beobachtet. Beim Eintreffen der Bundespolizei saß der Mann schlafend im Restaurant und wirkte augenscheinlich alkoholisiert.

Er wurde zu seinem eigenen Schutz in Obhut genommen. Ein hinzugerufener Arzt stellte bei dem 49-Jährigen einen Atemalkohol-Gehalt von 2,36 Promille fest und veranlasste die Einlieferung ins Krankenhaus. Ein Bundespolzist begleitete den Mann.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen