zur Navigation springen

2:2 - Turbulente Schlussminuten beim TS Einfeld

vom

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 10:02 Uhr

Neumünster | Der TS Einfeld verpasste in der Fußball-Verbandsliga einen Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenerhalt. Gegen den Mitkonkurrenten VfR Horst reichte es nur zu einem 2:2 (0:0), wobei die "Männer vom See" auf Grund der Chronologie sogar mit diesem einen Zähler leben müssen. Schließlich brachte Max Sommer die Gäste in der 90. Minute per Kopf mit 2:1 in Führung. Und nur dank einer feinen Einzelleistung von Torben Czekay gelang Einfeld noch ein "Lucky Punch": das 2:2 in der Nachspielzeit.

Bis zu diesen turbulenten Schlussminuten bot sich rund 80 Zuschauern ein Spiel "der Tabellenplätze beider Teams entsprechend" (O-Ton TSE-Trainer Frank Willers). Beide wirkten verunsichert und brachten spielerisch nur wenig Erbauliches zu Stande. So blieb ein Distanzschuss von Patrick Hanka knapp über das Tor die einzig nennenswerte Gelegenheit für die Einheimischen vor der Pause (30.). In der 54. Minute schlug Horsts Torwart Jan Körner den Ball weit in des Gegners Hälfte. Anschließend gewann Sommer ein Laufduell gegen Torben Schlotfeldt und schob die Kugel vorbei an TSE-Goalie René Wilhelmsen, der in dieser Szene besser bereits dem Abschlag entgegengelaufen wäre - 0:1. Der TSE wehrte sich fortan nach Kräften gegen die drohende Niederlage, doch ohne den verletzten Daniel Bredfeldt konnte die Heimelf keine spielerischen Akzente setzen und Torchancen kreieren. Eine Ausnahme gab es in der 82. Minute: Dominik Ulrich verwertete einen Flankenball am langen Pfosten stehend zum 1:1-Ausgleich. Die spiele rische Tristesse setzte sich auch in der Schlussphase fort, bis die besagte Nachspielzeit der Partie doch noch eine erinnerungswürdige Dramaturgie gab. "Von uns kommt gerade zu Hause momentan einfach zu wenig. Das, was im Training geübt wird, bringen wir nicht auf den Platz", zeigte sich Willers von den jüngsten Darbietungen seiner Mannschaft doch etwas zermürbt.TS Einfeld - VfR Horst 2:2 (0:0)TS Einfeld - VfR Horst 2:2 (0:0)TS Einfeld: Wilhelmsen - Schlotfeldt, Tegge (67. Robold), J. Milbradt, Hinz - Yildirim (87. Siet-mann), Hanka (59. Czekay), Peters, Ulrich, von Ahrentschildt - Buhrmester.

VfR Horst: Körner - Suta, Rammer, F. Sommer, M. Sommer, Friedrich (69. Gorny), Kuck, Dehner (85. Post), Behrendt, Voigt (74. Thies), Petersen.

SR: Schlossarek (Wesseln). - Zuschauer: 80. - Tore: 0:1 M. Sommer (54.), 1:1 Ulrich (82.), 1:2 M. Sommer (90.), 2:2 Czekay (90./+3). - Nächster Einfeld-Gegner: Kaltenkirchener TS (H/Freitag, 19.30 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen