zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

19. August 2017 | 19:05 Uhr

19-Jähriger auf dem Heimweg ausgeraubt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Mit vorgehaltener Waffe überfielen vier bislang unbekannte Täter einen 19-jährigen Neumünsteraner als er nachts allein auf dem Heimweg war. Der junge Mann hatte in der Nacht zu Sonnabend die Disko „Orange&Blue“ besucht. Laut Polizei war er gegen 2.30 Uhr zu Fuß auf dem Weg nach Hause und ging die Wrangelstraße entlang in Richtung Holsatenring, als ihm im Bereich des Durchganges zum Holsatenring eine Gruppe von vier Männern entgegen kam. Zunächst liefen sie an ihm vorbei, doch dann drehten sie um und folgten dem jungen Mann.

Einer der vier Täter griff sofort nach dem Mobiltelefon, das der 19-Jährige in der Hand gehalten hatte. Ein anderer ergriff ihn am Arm, drückte ihn gegen eine Wand und hielt ihm eine Schusswaffe an den Kopf. Nun forderte der Mann Geld und andere Wertsachen von dem 19-Jährigen. Dieser warf daraufhin sein Portemonnaie auf den Boden, aus dem der Täter Bargeld und den Ausweis des Geschädigten raubte. Den Rest ließ das Quartett einfach liegen.

Der bewaffnete Täter drohte dem 19-Jährigen noch, dass etwas passieren würde, wenn er zur Polizei geht. Danach entfernte sich die Gruppe in Richtung Holsatenring und bog nach links Richtung Ehndorfer Straße/Warmsdorfstraße ab.

Der Waffenträger ist zirka 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,90 Meter groß und hat ein südosteuropäisches Erscheinungsbild. Zum Tatzeitpunkt trug er ein schwarzes Sweatshirt, eine schwarze Adidas- Trainingshose und hatte ein schwarzes Dreieckstuch vor sein Gesicht gezogen. Ein anderer aus der Gruppe trug einen weißen Pullover.

Die Kriminalpolizei Neumünster ermittelt wegen Raubes und bittet um Hinweise auf die Täter unter Tel. 94 50.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Aug.2013 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen