zur Navigation springen

Konzert : 1600 Besucher sangen mit den Wise Guys

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die ganze Holstenhalle sang mit den „Schlaumeiern“. Erst nach drei Stunden und fünf Zugaben war Schluss.

von
erstellt am 16.Dez.2013 | 09:30 Uhr

Wenn 1600 Besucher bereits nach einer Stunde nichts mehr auf den Stühlen hält, beim zweiten Lied die gesamte Halle mitsingt und es nach knapp drei Stunden Konzert noch einmal fünf Zugaben gibt, dann ist das ein klares Indiz dafür, dass die Wise Guys zu Gast in Neumünster sind. Am Freitag stellten die fünf „Schlaumeier“ (deutsch für wise guys) aus Köln-Sülz ihre neue CD in der großen Holstenhalle vor.

„Antidepressivum“ heißt das Werk, und wie der Name vermuten lässt, geht es um „ganz viel um gute Laune“, wie Gründungsmitglied Daniel „Dän“ Dickopf den Inhalt der CD in einer seiner launigen Ansagen beschrieb. „Dickes Ding“ und „Der Bär groovt“, beide Songs wunderbar performt und sauber gesungen, gehören ganz klar in die Kategorie „Gute Laune vom ersten Ton an“. Die eingängigen Melodien und vor Wortwitz sprühenden Texte wurden von den Zuschauern sofort mit Lachern und tosendem Applaus quittiert.

Ruhig und sehr nachdenklich war die Stimmung nach dem Stück „Dankbar für die Zeit“. Hierin geht es ums Sterben und Abschiednehmen. Mit ernster Mimik und in Nebelschwaden gehüllt trugen die Wise Guys das bewegende Lied vor.

Ohne die üblichen launigen Ansagen folgte die a cappella Coverversion „Try“ von Pink. Mit dieser Reihenfolge bewiesen Daniel „Dän“ Dickopf, Marc „Sari“ Sahr, Edzard „Eddi“ Hüneke, Nils Olfert und Andrea Figallo einmal mehr, dass ihnen bei aller propagierten guten Laune, ernste Themen sehr am Herzen liegen.

Dazu gehört auch die langjährige Unterstützung von Straßenkindern in Neu Delhi. Seit vielen Jahren sammelt Deutschlands Vokal-Popband Nummer eins Spenden für Obdachlose in Indien und sorgt in Kooperation mit Misereor für deren nachhaltige Unterstützung. Auf jedem der Wise Guys-Konzerte ist das Hilfswerk deshalb mit einem eigenen Stand vertreten.

Doch zurück zur guten Laune, denn davon gab es am Freitagabend eine Riesenportion. Teenager, Leute um die 40, Senioren und selbst Kinder im Grundschulalter wiesen sich als ausgemachte Fans der Popband aus. „Ja!“ Nick Paulsen machte begeistert die Beckerfaust. Sein Lieblingssong „Das Sägewerk Bad Segeberg“ kam noch vor der Pause. Jede Liedzeile sang der Zwölfjährige mit.

Nach der Pause ging es in der Halle dann in gewohnter Wise Guys-Manier weiter. Alte Hits und neue Songs im Wechsel rissen das Publikum von den Stühlen. Diejenigen, die auch nach fünf Zugaben noch nicht genug hatten, seien beruhigt: Der nächste Konzerttermin steht bereits. Am 19. Dezember 2014 werden die Wise Guys wieder in Neumünster sein.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen