zur Navigation springen

Wasbek : 150 Gäste feierten das Richtfest der neuen Turnhalle

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Gestern trafen sich Einwohner und Vertreter aus Handwerk, Politik und Wirtschaft auf der Baustelle in Wasbek.

Wasbek | Die Resonanz war groß, als gestern das Richtfest der neuen Zweifeld-Turnhalle in Wasbek gefeiert wurde. Rund 150 Gäste waren auf die Baustelle gekommen, um dem Richtspruch zu lauschen, mit dem der Zimmermeister Ulf Naujok dem Bau eine gute Zukunft wünschte.

„Der Neubau war eine mutige und die einzig richtige Entscheidung, von der nun viele Generationen ihren Nutzen haben werden“, erklärte Bürgermeister Karl-Heinz Rohloff in seiner kurzen Ansprache vor Einwohnern und Gästen aus Handwerk, Politik und Wirtschaft.

Zu den Besuchern zählte auch Reiner Großer, der den Bau als Gemeindevertreter begleitet. „Ich bin fast jeden Tag auf der Baustelle. Da steckt viel Herzblut von mir drin“, sagte er nicht ohne Stolz. Großes Lob für das moderne Gebäude bekam auch der Architekt Udo Redepennig. Und die Lehrerschaft aus der benachbarten Schule hatte auch schon erste Ideen parat. „Neben dem normalen Schulsport werden wir jedem Schüler zukünftig täglich mindestens 15 Minuten Bewegungszeit einräumen“, berichtete die Rektorin Susanne Allais.

Ebenfalls Zukunftspläne schmiedete der Vorsitzende des zurzeit rund 700 Mitglieder zählenden Sportvereins, Wolfgang Neemann. „Es gibt bereits Anfragen für neue Sparten. Wir werden Badminton, Basketball und Volleyball anbieten können. Außerdem lassen sich in dieser Halle bestimmt noch weitere Angebote verwirklichen, an die wir jetzt noch gar nicht denken“, erklärte er.

In den kommenden Wochen wird das Dach gedeckt. Danach können dann die Arbeiten im Innenbereich des Gebäudes beginnen. Komplett fertiggestellt sein soll die Turnhalle dann im Mai kommenden Jahres.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Dez.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen