zur Navigation springen

Konzert : 1300 Besucher feierten die „Wise Guys“

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Musiker aus Hürth bei Köln präsentierten in der Holstenhalle zahlreiche Lieder von ihrem neuen Album. Treue Fans kommen immer wieder

Neumünster | Nach ungefähr einem Jahr Abwesenheit feierte die A-cappella-Gruppe „Wise Guys“ am Sonnabend in den Holstenhallen gut gelaunt ihr Wiedersehen mit 1300 Fans aus Neumünster und Umgebung.

Die Sänger sind mittlerweile auch nicht mehr die Jüngsten. Deshalb ließ Bariton Daniel „Dän“ Dickkopf die Zuschauer vorsichtshalber wissen, dass er aufgrund seiner Altersweitsichtigkeit jetzt das Publikum in der zehnten bis zwölften Reihe besonders scharf beobachten könne. „Verhalten Sie sich also angemessen“, meinte er augenzwinkernd.

Mitgebracht hatten die „Jungs“ aus Hürth bei Köln einige Lieder von ihrem neuen Album „Läuft bei euch“. Insgesamt ist dies etwas ruhiger als die Vorgänger. Doch an der Begeisterung der Besucher war zu bemerken, dass der rhythmisch lockere, ironische Titel „Liebelein“ schon jetzt gute Chancen hat, einmal zum „Wise Guys“-Klassiker zu werden. Aber bekannte „Reißer“, wie „Sonnencremkuss“, „Deutsche Bahn“ und „Mädchen“ gehörten ebenso zum unterhaltsamen Programm des Quintetts. Gut gelaunt, in Anzügen und, wie üblich, mit bunten Turnschuhen uniform gekleidet, stellten die Sänger neben ihren gesanglichen Qualitäten, zur Freude des Publikums auch wieder ihre tänzerischen Fähigkeiten unter Beweis.

„Es macht einfach Spaß, ihnen zuzusehen. Sie sind authentisch und die Lieder klingen genauso gut wie auf der CD“, lautete dazu unter anderem das Lob von Jens Ewald, der mit seinen Söhnen Mattes (12), Frerk (11) und Lasse (9) aus Wöbs (Gemeinde Bosau) in die Holstenhallen gekommen war. Mit der jugendlichen Riege an seiner Seite war der 46-Jährige übrigens nicht allein. In vielen Reihen fanden sich Jugendliche, junge Erwachsene und Familien mit Kindern. Aber auch ältere Herrschaften zählten zu den Zuschauern, die sichtlich Freude an den frechen Texten der Gruppe hatten. „Wir kommen bestimmt schon seit zehn Jahren in dieses Konzert. Die Karten bestellen wir immer schon im Februar, damit wir auch die richtigen Plätze bekommen“, verriet Helga Schubert (62) aus Hohenwestedt, die ihre Vorliebe für die Gruppe mit ihrem Mann Kurt (67) und der Tochter Carmen (31) teilt. Deshalb war es auch kein Wunder, dass auf die Frage der Band, wer schon häufiger bei einem „Wise-Guys“-Konzert gewesen sei, die meisten im Saal den Finger hoben. Und wahrscheinlich kommen sie auch im kommenden Jahr wieder.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen