Traditionsunternehmen in Gefahr : 128 Mitarbeiter bei Nordalu in Neumünster bangen um ihre Jobs

23-12990414_23-55968518_1382712333.JPG von 09. Dezember 2020, 17:26 Uhr

shz+ Logo
„Danke“ heißt es auf dem Transparent am Personaleingang an der Oderstraße.
„Danke“ heißt es auf dem Transparent am Personaleingang an der Oderstraße.

Die Geschäftsleitung fordert von den Mitarbeitern Lohnverzicht und unbezahlte Mehrarbeit.

Neumünster | Auf einem Transparent am Mitarbeitereingang von Nordalu heißt es „Ohne EUCH geht es nicht! DANKE dass Ihr da seid!“ Doch für die 128 Beschäftigten des Aluminium-Presswerks an der Oderstraße 78-82 klingt das wie Hohn. Sie fürchten um ihre Jobs, denn auf einer Betriebsversammlung standen jetzt als mögliche Szenarien auch eine Standortschließung oder Inso...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen