zur Navigation springen

Boostedt : 122 Mannschaften schossen um 14 Mannschaftspokale

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Das Pokalschießen wird immer beliebter.

Boostedt | Das Pokalschießen der Boostedter Schützengilde von 1965 für Betriebe, Vereine und uniformierte Mannschaften erfreute sich großer Beliebtheit. In diesem Jahr stieg die Beteiligung auf 122 Mannschaften an. Beim Schützenfest (der Courier berichtete) nahm der neue Oberschützenmeister Daniel Schönsee erstmals die Pokalverleihung vor. Als beste Mannschaft zeichnete er die Damen von Hartenholm-Hasenmoor 1 aus, die mit 623.6 Ringen die gemischte Mannschaft „Gut Schuss Ruhwinkel“ (623.0 Ringe) knapp besiegte. Der Boostedter Klaus Welz landete mit seiner Crew (622.5 Ringen) auf dem dritten Platz. Die beste reine Herrenmannschaft, der SC Kalübbe, belegte mit 622.1 Ringen den vierten Rang. Bei den uniformierten Mannschaften war die Jugendfeuerwehr Boostedt mit ihrer ersten Mannschaft (563.8 Ringe) nicht zu schlagen.

Die beste Jugendmannschaft stellte die Schützengilde Wahlstedt 2 mit 611.1 Ringen. In der Einzelwertung erzielte bei den Damen Silke Kirchner (SG Goldener Hahn Stuvenborn) mit 210.0 Ringen den ersten Platz. Bei den Herren setzte sich Nico van Rahden mit 210.6 Ringen durch. Beste Jugendschützin wurde Annabell Mayer (SG Wahlstedt) mit 204,8 Ringen. Bei den Jungen siegte Bo Fahrenkrog (SV Neumünster) mit 206,7 Ringen.

Beim Preisschießen für Jedermann während des Schützenfestes schnitten am besten Dennis Behnsen mit 194,6 Ringen bei den ungeübten Teilnehmern, Klaus Welz mit 211,0 Ringen bei den Schützen und Fabian Ehlers mit 173.2 Ringen bei den Jugendlichen ab.  


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen