Fair4Business : 110 Aussteller präsentieren sich auf der Mittelstandsmesse

Charmante Werbung für Neumünster machten 2014 Annemarie Sievers (von links), Doreen Keidel und Sandra Nawrot von der Wirtschaftsagentur. Sie verschenkten Pakete mit Sand. Er steht symbolisch für die Gewerbegebiete in Neumünster.
Foto:
Charmante Werbung für Neumünster machten 2014 Annemarie Sievers (von links), Doreen Keidel und Sandra Nawrot von der Wirtschaftsagentur. Sie verschenkten Pakete mit Sand. Er steht symbolisch für die Gewerbegebiete in Neumünster.

Holstenhalle wird zum Forum der Wirtschaft im Norden

von
10. März 2015, 05:00 Uhr

Neumünster | Am Mittwoch und Donnerstag, 11./12. März, stehen in den Holstenhallen die kleinen und mittleren Unternehmen im Fokus. Unter dem neuen Namen „Fair4Business“ öffnet die vormalige Mittelstandsmesse Wirtschaft Nordgate in Halle 5 und im Foyer ihre Tore. 110 Aussteller bedeuten dabei einen neuen Rekord.

Eröffnet wird die Messe morgen um 10 Uhr durch Wirtschaftsminister Reinhard Meyer, Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras und die Präsidentin der Industrie- und Handelskammer Schleswig-Holstein, Friederike Kühn. Meyer ist auch Messe-Schirmherr und Teilnehmer an der Eröffnungs-Talkrunde zur Bedeutung der Verkehrsinfrastruktur für die Wirtschaft. Weitere Gesprächsrunden gibt es am Mittwoch zu den Themen A7-Ausbau und „Olympia 2024 in Hamburg – eine Chance für die Wirtschaft“.

Beim wirtschaftspolitischen Frühschoppen am Donnerstag diskutieren unter anderem Landtagspräsident Klaus Schlie und der frühere Wirtschaftsminister Professor Dr. Bernd Rohwer über „Wirtschaftspolitik im Wandel der Zeit“. Am Nachmittag sind Chance und Nutzen der Frauenquote und die feste Fehmarnbeltquerung die Themen. Fachforen und Vorträge zu den unterschiedlichsten Themengebieten ergänzen das Messeprogramm, das wieder unter dem Motto „Dialog, Business, Kontakte“ steht. Beim Wirtschaftsempfang am Mittwoch um 17 Uhr will OB Tauras auch die Ergebnisse einer Stärken-Schwächen-Analyse von Neumünster zur Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts vorstellen.

Aus der Idee, zur besseren Vernetzung eine Plattform für den Mittelstand zu bieten, ist ein branchenübergreifender Treffpunkt geworden. „Wir haben den Messenamen geändert, weil wir uns nach drei Jahren Messe Nordgate öffnen und vergrößern“, sagt Birgit Zwicklinski vom Messeveranstalter. Fair4Business sei mittlerweile eine Messe für den ganzen Norden und nicht mehr auf die Städtekooperation von Neumünster bis Norderstedt entlang der Autobahn 7 beschränkt.

Erwartet werden wieder rund 2000 Fachbesucher und Entscheider aus der Wirtschaft. Geöffnet hat die Messe Fair4Business am Mittwoch, 11. März, von 10 bis 19 Uhr, am Donnerstag, 12. März, von 9 bis 16 Uhr. Eine Tageskarte kostet 10 Euro, als Feierabendticket (ab 15 Uhr) 5 Euro. Ermäßigte Online-Karten unter www.fair4business.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen