zur Navigation springen

Bordesholm : 100 Jahre Akademie: Die Verwaltung ist wichtig für das Gemeinwesen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Albig hob die Nachwuchsschmiede für den öffentlichen Dienst als Voraussetzung für ein funktionierendes Gemeinwesen heraus.

shz.de von
erstellt am 03.Okt.2013 | 07:00 Uhr

„Wir können mit Fug und Recht stolz darauf ein, dass vor 100 Jahren die Verwaltungsakademie erdacht und gegründet wurde. Es war die entscheidende Weichenstellung für den öffentlichen Dienst“, bekannte gestern Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) als Festredner auf der Jubiläumsfeier mit mehr als 150 Gästen in Bordesholm.

Darüber hinaus hob er die Nachwuchsschmiede für den öffentlichen Dienst als Voraussetzung für ein funktionierendes Gemeinwesen heraus und erklärte, dass die Verwaltung eine Kernfunktion unserer Gesellschaft sei.

Das Erfolgsmodell wurde gestern auf den Tag genau vor 100 Jahren als Verwaltungsbeamtenschule in Kiel vom Schleswig-Holsteinischen Städteverein gegründet. Sie ist damit die älteste Ausbildungsstätte des öffentlichen Dienstes in Deutschland.

Der demografische Wandel habe bereits jetzt Konsequenzen für die berufliche Ausbildung, so Albig weiter. „Wir müssen uns anstrengen, um die Leistungsfähigkeit der Verwaltung zu erhalten und sogar noch besser zu werden: bei der Werbung um Auszubildende, bei den Ausbildungskapazitäten und bei den Ausbildungslehrgängen“, sagte der Ministerpräsident. Daher arbeite die Landesregierung an einem Nachwuchskonzept, um auch in Zukunft qualifizierte Auszubildende zu gewinnen. „Wir sind einer der größten Ausbilder im Land und müssen noch stärker als bisher mit den Vorteilen des öffentlichen Dienstes werben“, so der Regierungschef. Das Land biete eine Vielzahl hochinteressanter Ausbildungsberuf, sei führend in der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und biete gute Weiterbildungsmöglichkeiten sowie moderne Arbeitsplätze.

„Auch ich bin ein Kind der Verwaltungsakademie“, sagte der Bordesholmer Amtsdirektor Heinrich Lembrecht. Einer Meinung ist er mit dem Vorsitzenden des Schulvereins und Bürgermeisters der Gemeinde Preetz, Wolfgang Schneider, der konstatierte, dass tüchtiges Lehrpersonal und wissbegierige Schüler zum Ausbildungserfolg beitragen.

Mitglieder des Vereins zur Unterhaltung der Schleswig-Holsteinischen Gemeindeverwaltungsschule (Schulverein) sind heute die Kommunalen Landesverbände sowie die kreisfreien Städte in Schleswig-Holstein. Als das erste Verwaltungsgebäude in Kiel im Jahr 1943 den Kriegsbomben zum Opfer fiel, pachtete der Landkreistag drei Jahre später in Bordesholm den Gasthof Alter Landkrug an. Das Grundstück erwarb der Schulverein 1953. Ein Neubau erfolgte 1991 auf einer Nutzfläche von rund 8600 Quadratmetern. Seit April dieses Jahres wird die Weiterbildung von Beschäftigten aus der großen Familie der öffentlichen Verwaltungen von Bordesholm aus gesteuert. Jährlich bietet das Kompetenzzentrum auch rund 500 Veranstaltungen und etwa 130 Seminare an, die von rund 10  000 Teilnehmern besucht werden können.














Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen