zur Navigation springen

Einfelder Kanu-Klub : 10. Drachenbootrennen: Jetzt anmelden

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Kanu-Klub hat auf seiner Homepage alle Infos zum Funsport-Ereignis am 5. Juli freigeschaltet.

shz.de von
erstellt am 09.Apr.2014 | 18:10 Uhr

Neumünster | Dumpfes Getrommel, wild verkleidete Piraten, Drachen oder andere Gestalten, die sich ins Zeug werfen und die Paddel durchs Wasser ziehen, angefeuert von juchzenden Fans: Das alljährliche Drachenbootrennen des Einfelder Kanu-Klubs Neumünster (EKN) am Sonnabend, 5. Juli, verspricht eine fröhliche Wettrenn-Atmosphäre, Spaß pur und eine große Partyzone am Strand des Einfelder Sees, wo sich die teilnehmenden Teams mit Grill und Strandmöbeln eine Zeltstadt aufbauen. Es ist der zehnte EKN-Cup.

Das Organisationsteam des lustigen Rennens hat auf seiner Internetseite (www.ekn-cup.de) alle Informationen freigeschaltet und möchte Firmen, Verbände, Schulen oder sonstige Freizeit-Teams ermutigen, sich zu beteiligen, sich gerne kreative Namen auszudenken und in wilde Outfits zu werfen – es gibt auch erneut einen T-Shirt-Service.  Angemeldet haben sich bereits die „Hobby-Dragons“ „Fluch der Schwale“, „Bordsteinverbieger“ und „Master of Disaster“.

Eine Anmeldung ist nur im Internet möglich. Angetreten wird in den Kategorien Mixed, Ladies, Open, Kanu – für gut trainierte Mannschaften – und Kanu-Ladies. Außerdem wird erneut für Schulen der „School-Dragons“-Wettbewerb ausgetragen. Die Teams können dreimal auf dem 250-Meter-Parcours antreten. Die Kosten betragen für Firmen 250 Euro, für Vereine, Verbände und Schulen 100 Euro. Der Anmeldeschluss ist der 27. Juni; bei Nachmeldung wird eine weitere Gebühr in Höhe von 50 Euro fällig. An den vier Wochenenden vor dem Cup bietet der EKN ab dem 6. Juni Trainingsstunden an (Kosten: 60 Euro).Viele Firmen aus der Region machen das Drachenboot-Rennen zu einer Art Betriebsfeier.

Erfreut sind die Veranstalter über den Termin: Dank des späteren Beginns der Sommerferien ab dem 14. Juli können sie erstmalig seit 2010 wieder zum ursprünglichen Veranstaltungstermin in der ersten Julihälfte zurückkehren. Sie erhoffen sich höhere Teilnehmerzahlen, weil vor allem Firmen und Schulen eine eventuelle Teilnahme vor Beginn der Ferien- bzw. Urlaubszeit verlässlicher planen können.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen