Spende : 10 731 Euro für die Kinderklinik

Noble Spende: Matthias Lau (2. von rechts) überreichte dem Chefarzt der Kinderklinik, Ismail Yildiz (2. von links) und Pflegeleiterin Michaela Aaroe den symbolischen Scheck über 10 731 Euro. Alfred von Dollen, Geschäftsführer des FEK, freut sich mit ihnen.
1 von 2
Noble Spende: Matthias Lau (2. von rechts) überreichte dem Chefarzt der Kinderklinik, Ismail Yildiz (2. von links) und Pflegeleiterin Michaela Aaroe den symbolischen Scheck über 10 731 Euro. Alfred von Dollen, Geschäftsführer des FEK, freut sich mit ihnen.

Scheidender Volksbank-Chef übergab im FEK einen dicken Scheck

shz.de von
18. Dezember 2015, 19:22 Uhr

Neumünster | Es war der ausdrückliche Wunsch von Matthias Lau: Zu seinem Verabschiedung aus dem Vorstand der Volksbank sollten die Gäste auf die üblichen Präsente verzichten und stattdessen lieber zugunsten der Kinderklinik spenden.

Der freundliche Aufruf fand Gehör: Gestern überreichte Lau, der auch Aufsichtsratsvorsitzender des FEK ist, Ismail Yildiz, dem Leiter der Kinderklinik, einen symbolischen Scheck über 10 731 Euro. „Ich habe viel, viel Glück gehabt im Leben. Zu meiner Verabschiedung wünschte ich mir ausdrücklich, ein Geschenk für eine soziale Einrichtung machen zu können“, erklärte Lau.

Viele der 140 Gäste, die am Dienstag bei seiner Abschiedsfeier dabei waren, folgten dem Aufruf und investierten statt in Geschenke in die Spende. „Das ist eine unfassbar hohe Summe. Darin lässt sich auch die Verbundenheit Neumünsters mit unserer Kinderklinik ablesen“, freute sich Alfred von Dollen, Geschäftsführer des FEK.

Chefarzt Ismail Yildiz hat bereits eine konkrete Vorstellung, wohin das Geld fließen wird: „Damit können wir ein Hypothermiegerät teilfinanzieren, das die Körpertemperatur auf 33° Celsius kühlt.“ Etwa bei Hirnschwellungen wirkt sich die dadurch erniedrigte Stoffwechseltätigkeit günstig auf den weiteren Verlauf aus. Das 20 000 Euro teure Gerät soll im Januar gekauft werden.


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen