Boostedt : „1, 2 oder 3“: Boostedt und Oslo gleichauf

Die Schüler Justus (von links), Henry und Amelie stellten das pfiffige Spielerteam beim Quiz „1, 2 oder 3“ und holten den Sieg nach Boostedt.
Die Schüler Justus (von links), Henry und Amelie stellten das pfiffige Spielerteam beim Quiz „1, 2 oder 3“ und holten den Sieg nach Boostedt.

Die Boostedter gewannen den Piet-Flosse-Pokal.

shz.de von
20. März 2017, 12:00 Uhr

Boostedt | „Leinen los! Der Hamburger Hafen“: Unter diesem Motto stand die am Wochenende ausgestrahlte Kinderquizshow „1, 2 oder 3“. Als Mannschaft traten darin neben Schülern aus Norwegen und Österreich die Boostedter Amelie, Justus und Henry an (der Courier berichtete). Das Trio gewann den Piet-Flosse-Pokal.

Mit großem Eifer sprangen die pfiffigen Viertklässler auf die Antwortfelder und beantworteten die Fragen von Moderator Elton, der sich als Schiffsjunge beim Studiogast Klaus Engeler über die Abläufe im Hafen schlau gemacht hatte. Richtig beantwortet werden mussten zum Beispiel Fragen wie: „Wie werden Schiffe betankt?“ oder „Wie heißen die Schiffe, die den großen Tankern beim Einparken helfen?“ Auch die Masterfrage „Wo bricht ein Schiff, wenn sich zu viel Gewicht in der Mitte befindet?“ hatte es in sich. Doch die Schüler der 4b schlugen sich trotz Herzklopfens wacker. Und am Ende erkämpfte sich das Trio – gleichauf mit den Kandidaten aus Oslo – nicht nur stolze 13 Punkte, sondern auch den begehrten
Piet-Flosse-Pokal sowie
260 Euro. Dafür gab es von ihren ins Studio nach München mitgereisten Klassenkameraden dann lautstarken Applaus.

Von dem Preisgeld werden die Boostedter Schüler, die ja im Sommer auf die weiterführenden Schulen wechseln werden, ein großes Abschiedsfest feiern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen