zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

21. Oktober 2017 | 16:11 Uhr

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

shz.de von
erstellt am 11.Sep.2013 | 00:31 Uhr

Ich hätte auch gern Lärmschutz



Zum Artikel „Wirbel um Lärmschutzwand“, Courier vom 4. September

Ich frage mal kurz nach, ob ich alles so richtig verstanden habe: Die drei Anlieger haben also einen Anspruch auf eine neue Lärmschutzwand? Die alte wurde erbaut von der Firma Dittmer auf privaten Grundstücken. Nun schenkt die Stadt den Anwohnern Gehör, und die Ratsversammlung beschließt mal eben den Anliegern eine neue Lärmschutzwand, die auch noch fünf Jahre von der Stadt gehegt und gepflegt werden soll und dann wieder in das Eigentum der drei Anlieger übergehen soll.

Laut Ihrem Kommentar kostet das 100 000 Euro, zahlbar aus einem offenbar noch nicht so bekannten, aber offenbar prall gefüllten Säckel für „Sonstiges“. Nun beschäftigt sich der Rat der Stadt erneut damit, weil diese Wand den Anliegern nach einem Ausflug in die Gemeinde Harrislee so nicht zusagt. Ich hätte als Anlieger auch gern Lärm- und Sichtschutz für den 24-Stunden-TBZ-Sammelplatz in unserer Straße und werde mal nachfragen, ob dafür noch etwas Geld bei der Stadt übrig ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert