zur Navigation springen

Bauarbeiten der Deutschen Bahn im April und Mai : Hier gibt es Schienenersatzverkehr bei der Nordbahn und der AKN

vom

Aufgrund von Bauarbeiten der Deutschen Bahn müssen Fahrgäste der Nordbahn und der AKN im April auf Busse umsteigen.

Kaltenkirchen | Wegen Bauarbeiten der Deutschen Bahn müssen die Nordbahn und die AKN im April und Mai auf einigen Strecken einen Schienenersatzverkehr mit Bussen einrichten. Das teilten die Unternehmen am Dienstag mit.

Welche Strecken  der Nordbahn sind betroffen?

RB 63 Büsum – Heide – Neumünster

Vom 1. bis 4. April werden aufgrund von Arbeiten an einem Bahnübergang alle Fahrten zwischen Heide und Hohenwestedt durch Busse ersetzt. Die Züge zwischen Büsum und Heide sowie Hohenwestedt und Neumünster fahren planmäßig. Die Haltestelle Beldorf kann nicht durch den Busersatzverkehr bedient werden, Fahrgäste müssen auf Taxis ausweichen.

An den Wochenenden 2./3. April, 9./10. April, 23./24. April und 30.April/1. Mai werden, bedingt durch Arbeiten am Stellwerk Neumünster, alle Fahrten zwischen Neumünster und Büsum zwischen 21 und 6 Uhr durch Busse ersetzt.

RB 82 Neumünster – Bad Oldesloe

Vom 6. bis 11. April werden aufgrund von Bauarbeiten alle Fahrten zwischen Neumünster und Bad Segeberg durch Busse ersetzt. An den Wochenenden 2./3. April, 9./10. April, 23./24. April und 30.April/1. Mai werden, bedingt durch Arbeiten am Stellwerk, alle Fahrten zwischen Neumünster und Bad Oldesloe zwischen 22 und 6 Uhr durch Busse ersetzt.

RB 71 Itzehoe/Wrist – Hamburg Altona
RB 61 Itzehoe – Hamburg Hauptbahnhof

Vom 2. auf 3. April fallen zwei nächtliche Pendelfahrten zwischen Hamburg-Altona und Pinneberg sowie Elmshorn und Wrist aus. Weiterhin fallen je eine nächtliche Fahrt von Elmshorn nach Wrist und Itzehoe aus, diese werden durch Busse ersetzt.

Am 10. April wird eine Nachtverbindung zwischen Pinneberg und Elmshorn ebenfalls durch einen Bus ersetzt. Hier werden Fahrgäste gebeten, mit der S3 30 Minuten früher von Hamburg-Altona nach Pinneberg zu fahren. Für den ausfallenden Zug um 1.25 Uhr ab Pinneberg nach Hamburg-Altona werden Taxis bereitgestellt.

Noch bis 22. Mai kommt es aufgrund von Lärmschutzarbeiten der Deutschen Bahn im gesamten Streckennetz der Linien RB 61/71 jeweils zwischen 21 und 6 Uhr zu folgenden Fahrplanabweichungen:

Zwischen Pinneberg und Elmshorn werden alle Nordbahn-Fahrten durch Busse ersetzt. Die Züge verkehren im Pendelbetrieb auf den Abschnitten Elmshorn – Itzehoe, Elmshorn – Wrist und Hamburg-Altona – Pinneberg. Dadurch kommt es auf diesen Streckenabschnitten zu geänderten Ankunfts- und Abfahrtzeiten und Verspätungen von bis zu 20 Minuten.

Welche Strecken der AKN sind betroffen?

Im April und Mai führt die Deutsche Bahn AG einen Softwarewechsel auf ihrem Stellwerk in Neumünster durch. Dies hat an einigen Tagen Auswirkungen auf den AKN-Fahrplan der Linie A1.

In folgenden Nächten von Sonnabend auf Sonntag ändert sich für die Zugfahrt um 22.40 Uhr ab Eidelstedt und für die um 0.23 Uhr ab Neumünster der Fahrplan: 2./3. April, 9./10. April, 23./24. April und 30. April/1. Mai sowie 7./8. Mai. Jeweils beide Zugfahrten werden zwischen den Haltestellen Neumünster und Neumünster Süd durch Busse ersetzt. Die Haltestellen befinden sich jeweils in Bahnhofsnähe.

Was muss ich beachten?

Durch den Einsatz der Busse ändern sich die Fahrtzeiten. Fahrräder können in den Bussen nicht mitgenommen werden. Hinweis für Reisende mit Behinderungen: Die Busse bieten einen Niederflureinstieg.

Die Nordbahn weist zusätzlich darauf hin, dass einige Busse teilweise bis zu 30 Minuten vor der planmäßigen Abfahrtszeit des Zuges abfahren. Dadurch stellt die Nordbahn Anschlüsse an weiterführende Züge her. Dem Sonderfahrplan können die Fahrgäste entnehmen, welche Zugfahrten genau betroffen sind. Auch die Ersatzhaltestellen sind dort benannt. Die Busse halten an allen Stationen mit Ausnahme von „Fresenburg“.

Reisende mit Start und Ziel Fresenburg werden daher gebeten, auf Taxis auszuweichen und sich dazu mit der Firma Rahlfs aus Bad Oldesloe in Verbindung zu setzen.

Wo kann ich mich informieren?

Die Nordbahn bittet ihre Fahrgäste, sich rechtzeitig vor Reisebeginn über die Änderungen zu informieren. Informationen zu Fahrplanänderungen erhalten die Fahrgäste in den Zügen, auf der Internetseite unter www.nordbahn.de sowie über einen kostenfrei abonnierbaren E-Mail-Newsletter. Fragen beantworten auch die Mitarbeiter des Servicetelefons unter der Telefonnummer 040/303 977-333.

AKN bittet ihre Kunden, sich rechtzeitig über den Ersatzfahrplan zu informieren. Nähere über das AKN-Service-Telefon montags bis freitags von 6 bis 17 Uhr: 04191/933-933 sowie auf der Internetseite www.akn.de.

Hintergrund: Die Nordbahn

Die Nordbahn ist ein Tochterunternehmen der AKN und der BeNEX.  Sie bedient die Linien Bad Oldesloe – Bad Segeberg – Neumünster (RB 82), Neumünster – Heide – Büsum (RB 63), Itzehoe – Hamburg Hauptbahnhof (RB 61) und Itzehoe/Wrist – Hamburg-Altona (RB 71).

Die Infrastruktur, auf der die Züge der Nordbahn fahren, gehört der Deutschen Bahn AG. Die Nordbahn fährt im Auftrag des Landes Schleswig-Holstein und der Freien und Hansestadt Hamburg.

 
zur Startseite

von
erstellt am 22.Mär.2016 | 12:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen