Polizei Glückstadt : Unter Alkohol und Marihuana am Steuer

Beamte erwischen zwei Verkehrsteilnehmer mit mutmaßlich verbotenen Substanzen im Blut und einen ohne Fahrerlaubnis.

Avatar_shz von
27. September 2020, 16:38 Uhr

Glückstadt | Kleinere Verkehrsverstöße haben für drei Autofahrer weitreichende Folgen: Nach Polizeiangaben haben Beamte am Freitag an der Grillchaussee den Fahrer eines Treckers angehalten, weil dessen mit Kohl beladener Anhänger viel zu hoch beladen war. Bei Kontrolle der Papiere, stellten die Polizisten beim Treckerfahrer Atemalkohol fest. Der 41-jährige Erntehelfer musste pusten. Bei 1,76 Promille war anschließend eine Blutprobe fällig und er musste seinen Führerschein abgegeben. Der Mann war schon vor Jahren wegen Alkohol am Steuer aufgefallen, teilte die Polizei weiter mit.

Drogenschnelltest positiv

Im weiteren Verlauf wurde der Streifenwagenbesatzung dann in Glückstadt-Nord von einem Autofahrer die Vorfahrt genommen. Die Beamten stoppten den 43-jährigen Glückstädter und kontrollierten ihn. Dabei waberte den Polizisten aus dem Fahrzeug Marihuana-Geruch entgegen. Auch wenn der Fahrer trotz glasiger Augen und zittriger Hände einen Drogenkonsum zunächst leugnete, so führte ein Drogenschnelltest zu einem anderen Ergebnis. Dem Mann wurde eine Blutprobe abgenommen. Sollte diese den Verdacht bestätigen, kommt auf den Glückstädter ein kostspieliges Ordnungswidrigkeitenverfahren zu. Außerdem hatte der 43-Jährige eine geringe Menge Amphetamin bei sich und wird sich deshalb zusätzlich verantworten müssen.

Nicht angeschnallt

Nach Abarbeitung dieses Vorfalls setzten die Beamten ihre Streife fort und hielten kurz darauf in Höhe der Elbschule einen Autofahrer aus dem Kreis Pinneberg an. Grund: Der Beifahrer war nicht angeschnallt – was das kleinere Übel war. Nach Polizeiangaben stand der Pinneberger nicht nur unter Drogeneinfluss, er hatte auch keinen Führerschein. Jetzt hat er die Konsequenzen zu tragen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen