zur Navigation springen
Glückstädter Fortuna

18. Dezember 2017 | 23:49 Uhr

400-Jahr-Feier : Bildband geplant

vom

Unter Federführung von Stadtmanager Jingkai Shi laufen die Vorbereitungen zum Stadtjubiläum im Jahr 2017 auf Hochtouren. Im Juni reisen Vertreter der Stadt nach Dänemark, um Kontakte zu knüpfen.

von
erstellt am 23.Mai.2014 | 05:00 Uhr

Er ist erst wenige Wochen im Amt und doch steckt Stadtmanager Jingkai Shi (Foto) schon voll in den Planungen für die 400-Jahr-Feier der Stadt im Jahr 2017. Im Wirtschaftsausschuss berichtete Shi von einem Vorhaben der Stadt, einen Bildband zum Jubiläum herauszugeben. „In dem Buch können Gegenwart und Vergangenheit durch farbige und schwarz-weiße Fotos gegenübergestellt werden.“ Von einem Verlag habe er bereits einen unverbindlichen Kostenvoranschlag über 12 000 Euro eingeholt, sagte Shi.

Dr. Siegfried Hansen von den Piraten äußerte den Wunsch, im Jahr 2017 analog zum Jubiläum vor 50 Jahren einen neuen Band „Glückstadt im Wandel der Zeiten“ herauszubringen. Bürgermeister Gerhard Blasberg meinte dazu: „Ich bin ziemlich optimistisch, dass wir bei der Kompetenz und dem Engagement, dass wir in unserer Stadt haben, etwas Vernünftiges hinbekommen.“

Nachdem die dänische Königsfamilie eine Einladung zum Stadtjubiläum bereits abgelehnt hatte, will Shi nicht locker lassen. Durch private Kontakte möchte er sich nun um eine Einladung von Prinz Joachim  und seiner Frau Marie bemühen.

Fest steht bereits, dass das Tambourcorps der dänischen Marine zu den Feierlichkeiten im März 2017 anreisen wird. Gemeinsam mit dem Glückstädter Quartett Lied hoch wollen sie ein Konzert geben und bringen darüber hinaus Marineschiffe mit, die auf einer Open-Ship-Meile besichtigt werden können. Auch das Polizeicorps Kopenhagen habe seine Teilnahme am Stadtjubiläum bereits zugesagt.

Shi kündigte an, Ende Juni zusammen mit Bürgermeister Gerhard Blasberg und Annett Kautz vom Glückstadt Destination Management (GDM) in die norddänische Stadt Frederikshavn zu reisen. Die historischen Schauspielgruppen, die dort bei den alljährlichen Tordenskiold-Tagen auftreten, könnten auch das Glückstädter Fest bereichern, so die Vision der Planer. Vor Ort sollen deshalb weitere Kontakte geknüpft  und  in einem Vortrag über Geschichte und gegenwart soll Glückstadt bekannt gemacht werden. „Ziel ist, die Dänen für Glückstadt und die 400-Jahr-Feier zu interessieren“, erklärte Bürgermeister Gerhard Blasberg.

Demnächst sei eine weitere Gesprächsrunde  zur Vorbereitung des Jubiläums geplant, um später in kleineren Gruppen weiterzuberaten. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen