Verfolgungsjagd über A7 : Geldautomat der Commerzbank in Bad Bramstedt gesprengt – Verdächtige gefasst

Avatar_shz von 29. Juli 2020, 08:27 Uhr

shz+ Logo
Scherben auf dem Boden vor einer Commerzbank-Filiale in Bad Bramstedt.

Scherben auf dem Boden vor einer Commerzbank-Filiale in Bad Bramstedt.

Die Tatverdächtigen rasten durch eine Absperrung der Polizei. Es wird auch ein Zusammenhang mit weiteren Fällen in SH geprüft.

Bad Bramstedt | Nach einer knapp einstündigen Verfolgungsjagd haben Polizisten am Mittwoch in Henstedt-Ulzburg (Kreis Segeberg) zwei mutmaßliche Geldautomaten-Sprenger festgenommen. Den beiden Männern wird vorgeworfen, am Mittwoch gegen 3.45 Uhr in Bad Bramstedt (Kreis Segeberg) mit einem Gasgemisch einen Geldautomaten gesprengt zu haben, wie eine Sprecherin der Lande...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert