Zweistündiger Einsatz : Geesthacht: Feuerwehr rettet sieben Menschen aus brennendem Haus

Das Feuer brach in den Räumen einer Firma im Erdgeschoss aus.

Das Feuer brach in den Räumen einer Firma im Erdgeschoss aus.

Das Feuer brach aus noch ungeklärter Ursache im Erdgeschoss aus. Passanten alarmierten die Feuerwehr.

shz.de von
22. November 2018, 20:35 Uhr

Geesthacht | Bei einem Brand im Stadtteil Düneberg hat Geesthachts Feuerwehr am Donnerstagabend sieben Menschen aus einem Wohn- und Geschäftshaus gerettet. Im Erdgeschoss war im Büro von „Amelung Bauelemente“ aus noch ungeklärten Gründen ein Feuer ausgebrochen. Scheiben platzten, Rauch stieg auf, Passanten sezten einen Notruf ab.

„Drinnen muss eine unglaubliche Hitze geherrscht haben“, sagte Einsatzleiter Heiko Brett. Sogar der Putz war von den Wänden geplatzt. Zuletzt waren Mitarbeiter gegen 18 Uhr im Laden, da war noch alles gut, um 18.34 Uhr wurde nach Notrufen von Passanten der Alarm für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ausgelöst.

Mit zwei Strahlrohren bekämpften die Feuerwehrleute unter Atemschutz den Brand. Erst nach gut zwei Stunden konnten sie wieder einrücken.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert