Ein Artikel der Redaktion

Q&A Statement von Comic-Zeichner Kim Schmidt zu seiner Karikatur

Von Flensburger Tageblatt | 28.05.2022, 13:29 Uhr

Karikaturist Kim Schmidt hat eine Zeichnung zu einer Marketing-Aktion der Stadtwerke Flensburg verfasst, die extrem polarisiert hat. Hier erklärt er, was er mit der Karikatur erreichen wollte.

Auf welche Berichterstattung bezieht sich die Karikatur?Meine Karikaturen beschäftigen sich mit lokalen Themen und Ereignissen in und um die Stadt Flensburg. Thema dieser Zeichnung ist eine Marketingkampagne der Stadtwerke Flensburg, die aktuell mit einer Lightshow ihren stadtbildprägenden Schornstein anstrahlt.

Mehr zum Thema:

Wie sollte sie verstanden werden?Es ging mir um die Marketingkampagne der Stadtwerke und die Symbolpolitik der Stadt.

Was soll eine gute Karikatur auslösen?Gute Karikaturen muss man nicht weiter erklären. Diese Karikatur aber ist leider schlecht. Sie hat empörte Reaktionen hervorgerufen und eine spaltende Diskussion ausgelöst.

Was haben die Reaktionen auf die Karikatur bei Dir ausgelöst?So ein Shitstorm ist beängstigend. Es war nicht meine Absicht, Menschen oder Leid gegeneinander aufzurechnen. Ich entschuldige mich bei allen, die ich durch die Zeichnung verletzt oder beleidigt habe.