Heide : Flüchtling raucht Wasserpfeife, Zeuge hält sie für Kalaschnikow - Polizei-Einsatz

Der Zeuge hielt die Shisha für eine Waffe. (Symbolbild)
Der Zeuge hielt die Shisha für eine Waffe. (Symbolbild)

Polizisten umstellten das Haus und nahmen den Mann fest. Dann fanden sie nur eine Shisha.

Avatar_shz von
22. September 2016, 16:47 Uhr

Heide | Ein Flüchtling hat mit seiner Wasserpfeife in Form einer Maschinenpistole in Heide (Kreis Dithmarschen) einen Polizeieinsatz mit einem Spezialkommando ausgelöst. Ein Zeuge habe gesagt, der 19-jährige Syrer besitze in seiner Wohnung eine Kalaschnikow, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Polizisten hatten am Vorabend das Haus umstellt und den jungen Mann beim Verlassen des Gebäudes festgenommen. Nach der anschließenden Durchsuchung des Zimmers des Flüchtlings gaben die Beamten Entwarnung: Sie fanden nur eine Shisha, die einer Kalaschnikow täuschend echt nachgebildet war.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert