Flensburg : Zwei Verletzte bei Auffahrunfall auf der Osttangente

Mehrere Rettungswagen, ein Notarzt und ein Hilfeleistungsfahrzeug der Berufsfeuerwehr rückten zur Unfallstelle an.

Mehrere Rettungswagen, ein Notarzt und ein Hilfeleistungsfahrzeug der Berufsfeuerwehr rückten zur Unfallstelle an.

Am Samstagabend übersieht ein Mercedes zwei an einer Ampel stehende Wagen und verursacht einen schweren Auffahrunfall.

Avatar_shz von
30. Oktober 2016, 10:10 Uhr

Flensburg | Bei einem Unfall auf der Flensburger Ostumgehung sind am Samstagabend zwei Menschen verletzt worden. Der Fahrer eines Mercedes hatte offenbar zwei vor ihm an einer roten Ampel haltende Wagen übersehen und war in deren Heck geprallt.

Nach ersten Informationen der Polizei standen ein VW Golf und ein Hyundai i20 an der in Richtung Campus führenden Kreuzung der Osttangente mit der Eckernförder Landstraße. Der Fahrer eines Mercedes, der sich von hinten näherte, übersah offenbar die haltenden Wagen. Er prallte zunächst in den Hyundai, der daraufhin über die Kreuzung geschleudert wurde. Auch der VW Golf wurde getroffen und ebenso wie der Hyundai und der Mercedes schwer beschädigt.

Der von Unfallzeugen alarmierte Rettungsdienst rückte mit mehreren Rettungswagen, dem Notarzt und einem Hilfeleistungsfahrzeug der Berufsfeuerwehr an.

Sowohl der mutmaßliche Unfallverursacher als auch der Fahrer des Hyundai wurden leicht verletzt und nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle in die Notaufnahme eingeliefert. Die Insassen des VW Golf hingegen blieben unverletzt.

Die Polizei sperrte für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten die Osttangente an der Unfallkreuzung und leitete den Verkehr um.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert