Industriehafen und Fahrensodde : Zwei Sportboote in Flensburg gestohlen – Polizei sucht Zeugen

Die Fälle ereigneten sich innerhalb einer Woche. Möglicherweise gibt es weitere Geschädigte.

shz.de von
20. Juni 2018, 10:57 Uhr

Flensburg | In Flensburg treiben Bootsdiebe ihr Unwesen. In der Zeit vom Samstagabend, 16. Juni, bis zum Dienstagabend, 19.Juni, wurde aus dem Industriehafen in Flensburg und dem Yachthafen in Fahrensodde/Flensburg jeweils ein Sportboot entwendet. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Bei dem Motorboot aus dem Industriehafen handelt es sich demnach um einen B-Liner des Herstellers „Stargate“. Der Name des Bootes lautet „Maja II“. Das Boot ist in der Hauptfarbe weiß, der Rumpf ist schwarz.

Bei dem entwendeten Sportboot aus dem Yachthafen in Fahrensodde handelt es sich um eine „Maverick“ des Herstellers „Galaxi“. Das Boot ist weiß und trägt den Namen „Insolvenz“.

Das Foto zeigt das entwendete Boot aus dem Yachthafen Fahrensodde in Flensburg.
Quellenangabe: Polizeidirektion Flensburg
Polizeidirektion Flensburg
Das Foto zeigt das entwendete Boot aus dem Yachthafen Fahrensodde in Flensburg. Quellenangabe: Polizeidirektion Flensburg

Beide Boote verfügen laut Polizei über einen Innenbordmotor. Ob die Boote von den unbekannten Tätern kurzgeschlossen oder aber mit einem anderen Boot aus dem jeweiligen Hafen geschleppt wurden, könne derzeit nicht gesagt werden.

Ob es in Flensburg eine Serie von Bootsdiebstählen gibt, sei derzeit unklar, sagte Polizeisprecherin Sandra Otte auf Nachfrage von shz.de. Zwei Fälle innerhalb eines so kurzen Zeitraums seien aber auffälig. „Möglicherweise gibt es weitere Geschädigte, die davon noch nichts wissen“, so Otte. Der genannte Zeitraum umfasse die letzte Nutzung und den Zeitpunkt, an dem der Diebstahl aufgefallen ist. Es ist damit offen, ob die Boot nachts oder am Tag entwendet wurden. Bei einem Kurzschluss könne es nach Angaben der Polizei sogar weniger auffällig sein, wenn die Diebe tagsüber mit den Booten davonfahren.

Die Kriminalpolizei in Flensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0461 4840 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert