Brandstiftung : Zwei Autos in einer Nacht abgefackelt

Ende eines Ausstellungsstücks: Der Porsche des Typs „Cayman S“ war 40 000 Euro wert. Foto: iwersen
Ende eines Ausstellungsstücks: Der Porsche des Typs „Cayman S“ war 40 000 Euro wert. Foto: iwersen

Gleich zwei Mal waren in der Nacht zu gestern Berufs- und Freiwillige Feuerwehren bei Fahrzeugbränden im Stadtgebiet gefordert. Ein Porsche brannte aus.

Avatar_shz von
09. Dezember 2009, 12:20 Uhr

Flensburg | Den Auftakt machte ein Feuer, dass gegen 1.30 Uhr an der Nordstraße bemerkt wurde. Dort brannte auf dem Gelände des Volkswagen-Zentrums ein zum Verkauf ausgestellter Porsche vom Typ "Cayman S" lichterloh (Wert: 40000 Euro). Das Feuer drohte auf weitere Wagen überzugreifen. Die Freiwillige Feuerwehr Engelsby hat dies jedoch durch einen sofortigen Löschangriff erfolgreich verhindert. Lediglich ein Lieferwagen wurde durch die Hitzeentwicklung leicht beschädigt. Der Porsche brannte völlig aus. Um ein Wiederaufflammen des Brandes zu verhindern, setzte die Feuerwehr Schaum als Löschmittel ein.

Nur rund vier Stunden später dann der nächste Alarm: Im Zeisighof unweit der Harrisleer Straße stand gegen 5.20 Uhr ein Fiat-Kleintransporter lichterloh in Flammen. Anwohner bemerkten den Brand und wählten den Notruf. Die Feuerwehr löschte auch diesen Brand, der Transporter wurde jedoch ebenso total zerstört wie der Porsche im Osten der Stadt.

Beide Brände ohne Zusammenhang?

Nach Erkenntnissen der Polizei ist in beiden Fällen Brandstiftung die Ursache der Feuer gewesen. Wer die Täter sind und welchen Hintergrund die Taten haben, ist noch unklar. Ein Zusammenhang zwischen beiden Bränden werde nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht gesehen, teilte die Polizei am späten Nachmittag mit.

Die Kripo hatte am Morgen die Ermittlungen aufgenommen. Sie sucht zu beiden Bränden Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung der Brände geben können. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich unter Telefon (0461) 484-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen