Feuerwehreinsatz : Zwei Autobrände an einem Tag in Flensburg

In der Waldstraße in Flensburg stand ein Auto in Flammen.
1 von 2

In der Waldstraße in Flensburg stand ein Auto in Flammen.

Plötzlich schlugen Flammen aus dem Motorraum. Die Berufsfeuerwehr in Flensburg rückte zu zwei Einsätzen aus.

shz.de von
30. August 2016, 13:31 Uhr

Flensburg | Am Dienstagnachmittag sind in Flensburg zwei Autos in Flammen aufgegangen. Eine Mercedes C-Klasse fing gegen 14 Uhr unweit der Feuerwache in der Bahnhofstraße Feuer. Am Mittag hatten die Einsatzkräfte der Flensburger Berufsfeuerwehr bereits einen Fahrzeugbrand in der Waldstraße gelöscht. In beiden Fällen konnten die Fahrer ihre Wagen gerade noch am Straßenrand abstellen und sie verlassen, als Flammen aus dem Motorraum schlugen.

Während der Löscharbeiten sperrte die Polizei die Zufahrt zur Bahnhofstraße von der Friedrich-Ebert-Straße. Am PKW entstand ein Totalschaden. Ein Abschleppunternehmen barg das Fahrzeug, nachdem die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr den Wagen abgelöscht hatten.

Feuerwehrleute löschen das Auto nach dem Brand in der Bahnhofstraße.
Benjamin Nolte
Feuerwehrleute löschen das Auto nach dem Brand in der Bahnhofstraße.

Am Mittag war aus noch ungeklärten Gründen ein Ford in Flammen aufgegangen. Der Fahrer hatte in der Waldstraße Höhe Björnsonstraße bemerkt, dass Qualm aus seinem Ford Focus kam. Der Fahrer steuerte das Auto noch auf den Gehweg und setzte den Notruf ab. Der Mann konnte sich und wichtige Unterlagen aus dem brennenden Fahrzeug retten.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert