Grosssolt : Zum Abschied gab es ein eigenes Musical

Die vierte Klasse der Großsolter „Grundschule im Grünen“ verabschiedet sich mit einem Musical.
Die vierte Klasse der Großsolter „Grundschule im Grünen“ verabschiedet sich mit einem Musical.

19 Schülerinnen und Schüler hatten zum Ende ihrer Schulzeit mit ihrem Musiklehrer Karsten Utecht ein fulminantes Musical einstudiert.

shz.de von
25. Juli 2017, 14:11 Uhr

Grosssolt | Die vierte Klasse der Großsolter „Grundschule im Grünen“ hatte zu ihrem Abschied etwas ganz Besonderes geplant: Die 19 Schülerinnen und Schüler hatten zum Ende ihrer Schulzeit mit ihrem Musiklehrer Karsten Utecht ein fulminantes Musical einstudiert.

Zu den eigenen Ideen der Klasse hatte ihr Lehrer eigens ein Stück geschrieben und die Musik dazu zusammengestellt. Einmalig gestaltete sich die Darstellung in Handlung. Ohne Pause spielten und sangen alle Klassenmitglieder. Zur Handlung: Bei der „Reise ins Candyland“ sind die Verlockungen des Naschens allgegenwärtig. Nur durch gemeinsames Handeln aller Freunde können die Versuchungen gemeistert werden. Das Musical unterstrich dabei die Wichtigkeit der Freundschaft.
Die Zuschauer in der voll besetzten Eingangshalle des Schulgebäudes waren begeistert: Die jungen Darsteller durften nicht ohne Zugabe die Bühne verlassen. Auch Klassenlehrerin Mara Höhne-Carstens sparte nicht mit Lob und verabschiedete ihre Schüler mit kleinen Erinnerungen als Geschenk, bevor ein gemeinsames Beisammensein den feierlichen Abend ausklingen ließ.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen