Corona-Auswirkungen : Zahl der Arbeitslosen in Flensburg steigt um 14,3 Prozent

23-13374880_23-78006011_1456829164.JPG von 30. April 2020, 11:01 Uhr

shz+ Logo
Corona zeigt seine Spuren auf dem Flensburger Arbeitsmarkt.

Corona zeigt seine Spuren auf dem Flensburger Arbeitsmarkt.

Der Shut-Down hat starke negative Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt in Flensburg. Das Jobcenter bekommt mehr Anträge.

Flenburg | Die Zahl der Arbeitslosen ist durch die Corona-Pandemie auch in Flensburg angestiegen. Im April waren in der Stadt Flensburg 4897 Menschen ohne Beschäftigung. Im Vergleich zum April 2019 stieg die Zahl der Arbeitslosen um 892 oder 22,3 Prozent, zum Vormonat um 611 oder 14,3 Prozent. Die Arbeitslosenquote lag bei 9,3 Prozent. Das sind 1,7 Prozentpunkte ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen