zur Navigation springen

Flensburg : Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus – Keine Verletzten

vom

Als die Feuerwehr eintraf, schlugen die Flammen schon aus dem Fenstern. Die Bewohner konnten sich selbst retten.

Flensburg | Ein Zimmerbrand in einer Wohnung im Flensburger Stadtteil Rude entwickelte sich am Sonnabendmittag zu einem ausgedehnten Wohnungsbrand. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen die Flammen schon aus dem Fenstern.

Gegen 11.45 Uhr wurde der Brand eines Zimmers im mittleren Stockwerk des Mehrfamilienhauses in der Straße „Zur Bleiche“ gemeldet. Neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr wurden auch die Freiwillige Feuerwehr Innenstadt sowie ein Rettungswagen alarmiert.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte hatte sich das Feuer bereits auf die gesamte Wohnung ausgebreitet, sodass diese lichterloh in Flammen stand.

Die Mieter hatten sich noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr ins Freie gerettet und blieben unverletzt.

Die Einsatzkräfte löschten den Brand unter schwerem Atemschutz und übergaben den Brandort anschließend für weitere Ermittlungen der Polizei. Zu Brandursache und Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben. Das Haus ist laut Feuerwehr unbewohnbar.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 10.Jun.2017 | 12:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert