zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

22. Oktober 2017 | 03:30 Uhr

Party-Tipps : Wohin zu Silvester?

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Ob Campusbad, Seewarte oder Deutsches Haus - in FLensburg wird der Jahreswechsel wieder kräftig gefeiert. Einen kleinen Überblick gibt es hier:

shz.de von
erstellt am 30.Dez.2013 | 08:54 Uhr

Große Auswahl für Feierwillige zu Silvester: Eine außergewöhnliche Party findet zum Beispiel im Campusbad statt. Im Freizeitbad-Bereich und in der Saunalandschaft können Gäste ab 18 Uhr die Silvesternacht einläuten. Besondere Aufgüsse und ein kulinarisches Buffet stehen bis 2 Uhr auf dem Programm. Karten sind im Vorverkauf und an der Abendkasse im Bad zu bekommen.

Unter dem Motto „Al Capone“ geht es mit Bezug zu den 30er-Jahren ab 21 Uhr im „Heinrichs“ an der Seewarte Mürwik zur Sache. Die Mr. L-Club-Memorial-Silvesterparty in der Club 100 Lounge an der Campusallee beginnt ab 20 Uhr. Im großen Saal des  Deutschen Hauses werden ab 22 Uhr die Gäste unter dem Thema „Flensburg tanzt“ das Jahr 2014 begrüßen. Ab 23 Uhr startet wieder eine „Bad Taste Party“ im Kulturzentrum Volksbad. Dort mag der Gast reichlich schlechten Geschmack vorfinden.

Mit elektronischer Musik, besonderer Dekoration und viel Elan geht es im Kühlhaus zum New-Year-Special: Die Tanzveranstaltung Fantasy Psyland beginnt auch dort noch vor Mitternacht um 23 Uhr. Auch im Max startet die Silvesterparty um 23 Uhr wie auch in der Speicher-Dancehall, wo ab 23 Uhr Stimmung aufkommen soll.

In der Innenstadt und am Hafen wird in vielen Clubs und Gaststätten gefeiert. Wegen Karten sollte bei den Veranstaltern angefragt werden. Einer der Publikumsmagneten dürfte wieder der Hafen sein, mit bester Aussicht auf das Flensburger Feuerwerk. Dort erleben Feierfreudige um Mitternacht das Feuerwerk zum Jahreswechsel – nach derzeitiger Vorhersage womöglich sogar ohne Regen.

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen