zur Navigation springen

Sozialatlas 2015 : Wo die Stadt jung ist und wächst

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Sozialatlas 2015: Der Sandberg meldet aktuell die größten Zuwächse, langfristig liegt Tarup vor Weiche und der Altstadt.

shz.de von
erstellt am 01.Dez.2015 | 19:18 Uhr

Flensburg | Aller Mikrozensus-Ergebnisse zum Trotz: Flensburg wächst weiter – und da die Stadt für den Sozialatlas 2015 ihre eigene Einwohnerstatistik zugrunde legt, ist die Zahl der Flensburger im vergangenen Jahr um 688 Personen auf 91  316 Menschen gestiegen. Am stärksten dazu beigetragen haben im Jahr 2014 der Sandberg (plus 186 Einwohner) und die Nordstadt (plus 159). Bei der Vorstellung des Zahlenwerks wollte WiF-Ratsherr Hubert Ambrosius wissen, wie stark der Campus für den Aufwärtstrend am Sandberg verantwortlich zeichnet – die Antwort soll bei der Diskussion im nächsten Sozialausschuss folgen.

Auch die Altstadt wird als Wohnviertel beliebter (plus 157), ebenso Fruerlund (plus 88), Mürwik (70), die Neustadt (63), Weiche (54), die Südstadt (33) und die Westliche Höhe (30). Dagegen verzeichnet der Friesische Berg mit 83 Einwohnern weniger leichte Verluste, gefolgt von Jürgensby (-35), Engelsby (-32)und Tarup (-2).

Wo gibt es die meisten Geburten? Wo ist die Beschäftigung am stärksten gestiegen? In welchem Viertel ist die Arbeitslosigkeit stärker gesunken als anderswo? Wo wohnen die meisten älteren Flensburger? Der Sozialatlas 2015 liefert aus den Stadtteilen große Mengen soziodemografischer Daten. Und mancher Trend stellt sich im Zehn-Jahres-Vergleich vollkommen anders dar als in der Vorjahresbetrachtung. Der aktuelle Wachstumssieger Sandberg steht in der Langzeitbetrachtung nur auf Platz 6 der 13 Stadtteile (Tabelle links), während Tarup, das zwischenzeitlich zum Stillstand gekommen ist, seit 2004 mit 811 zusätzlichen Einwohnern (23,1 Prozent) nur in absoluten Zahlen von Weiche (1166 oder 20 Prozent) überflügelt wurde. Und im nächsten Jahr kann alles schon wieder anders aussehen, wenn das jüngste Neubauviertel Tarup-Südost mit seinen ersten Bewohnern mitzählt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen