Flensburg : Wir kamen als Flüchtlinge: Leben in Flensburg nach dem Zweiten Weltkrieg

Avatar_shz von 16. April 2021, 11:46 Uhr

shz+ Logo
Jürgen Nickel kam mit zehn Jahren von der Ostseeinsel Usedom nach Flensburg. In seinem Buch schildert der Autor die Probleme und Nöte der Nachkriegszeit.
Jürgen Nickel kam mit zehn Jahren von der Ostseeinsel Usedom nach Flensburg. In seinem Buch schildert der Autor die Probleme und Nöte der Nachkriegszeit.

Autor Jürgen Nickel berichtet, wie seine Familie als Flüchtlinge nach Flensburg kam.

Flensburg | Jürgen Nickel sitzt am Wohnzimmertisch und blickt auf sein neues Buch, welches er in den Händen hält. In dem 112 Seiten langen Werk „Wir kamen als Flüchtlinge“ schildert der 81-Jährige, wie seine Familie nach dem Zweiten Weltkrieg nach Flensburg kommt und wie deren Alltag in der neuen Stadt aussieht. Das Cover des grünen Einbands zeigt ein Foto des Au...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen