Weesby : „Wir haben alles gemeinsam geschafft“

Karl und Anita Johannsen sind 60 Jahre verheiratet.
Karl und Anita Johannsen sind 60 Jahre verheiratet.

Karl und Anita Johannsen sind seit 60 Jahren verheiratet – am Donnerstag feiern sie das Fest der Diamantenen Hochzeit.

Avatar_shz von
16. Oktober 2018, 16:46 Uhr

Weesby | Morgen feiern Anita und Karl Johannsen aus Weesby ihre Diamantene Hochzeit. Dann sind sie 60 Jahre verheiratet. Genauso lange leben sie in ihrem eigenen Haus. „Wir haben gleich nach der Hochzeit angefangen, zu bauen“, erzählt Karl Johannsen. Damals konnte man günstig große Grundstücke zum Bau einer Landarbeitersiedlung erwerben. „Man sollte sich selbst ernähren können.“ Und davon haben die beiden reichlich Gebrauch gemacht.

Die Liste der Tiere, die gehalten wurden, ist lang: Enten, Gänse, Kaninchen, Hühner und zeitweise sogar bis zu 40 Schweine. „Wir haben Eier ausgeliefert, Hähnchen vermarktet und Kaninchen geschlachtet“, sagt Anita Johannsen, und ihr Mann ergänzt: „Für Fasane und Pfaue haben wir Gehege gebaut. Da sind viele Leute mit ihren Kindern und sogar Schulklassen vorbeigekommen.“ Bis heute gibt es einen großen Gemüsegarten – volle Kellerregale mit Weckgläsern seien einfach beruhigend, wenn man so einsam wohnt. „Wir könnten zur Not vier Wochen ohne Kaufmann auskommen.“

Beide sind auf Bauernhöfen aufgewachsen, haben beide früh ihre Väter verloren und deshalb früh das Arbeiten gelernt. Ihre Begegnung im Alter von 16 und 17 Jahren, verdanken sie ihren Brüdern, die befreundet waren. „Anitas Bruder hat mir immer Grüße von ihr geschickt“, erzählt Karl Johannsen. „Dann bin ich mit meiner NSU Quick mal hingefahren.“ Von den Grüßen wusste Anita allerdings gar nichts – sie war zuerst mehr daran interessiert, mit dem Motorrad mitzufahren.

Doch nachdem es „gefunkt“ hatte, verbrachten sie viel Zeit miteinander, fuhren zu Pfingsten in den Waldkrug Westre oder schauten Kino in Ladelund. „Nach dem Film wurden die Stühle weggeräumt, die Musikbox wurde angemacht, und wir haben getanzt“, erinnern sich die heute 81-Jährigen.

Nach der Hochzeit wurde in wenigen Monaten mit viel Eigenleistung und Familienhilfe das Haus gebaut: „Wir sind einen Tag vor Heiligabend eingezogen.“ Die Kinder Heinke, Arno und Lothar wurden geboren, dennoch arbeitete Anita Johannsen als Betriebshelferin in Haushalten und als „Kochfrau“. „Von Neukirchen bis Oeversee war ich überall unterwegs und in vielen Gastwirtschaften“, sagt sie.

Ihr Mann war Kraftfahrer und war tätig für den Tiefbau, als Milchwagen- und Bäckerwagenfahrer. „Die beste Zeit hatte ich beim Schulbusfahren – die Kinder sagen immer noch Onkel Karl zu mir.“

Erst zur Silberhochzeit war Zeit für eine Urlaubsreise nach Südtirol. „Mit unseren Kindern haben wir lieber hier im Wald und auf der Wiese Picknick gemacht oder sind mit Pony und Wagen unterwegs gewesen“, sagt Karl Johannsen. „Wir haben alles immer gemeinsam geschafft!“ So haben sie auch die Trauer um ihren vor 14 Jahren verstorbenen Sohn Lothar getragen.

„Wir haben ganz liebe Kinder und Enkel“, sind sich Karl und Anita Johannsen einig. Sie freuen sich, dass zur Diamantenen Hochzeit auch die beiden kleinen Urenkel Lina und Johann kommen werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen