zur Navigation springen

Schnee in Flensburg : Wintereinbruch im Norden: Glatte Straßen, kaum Unfälle

vom

Seit Sonntagabend schneit es bis zur dänischen Grenze. Keine Spur von Schnee gibt es dagegen weiter im Süden von SH.

shz.de von
erstellt am 06.Feb.2017 | 08:09 Uhr

Flensburg | Nun ist er doch da - der Winter. Besonders betroffen vom Schneefall sind am Montagmorgen der Kreis Schleswig-Flensburg und die Stadt Flensburg. Seit Sonntagabend gegen 21 Uhr schneit es zwischen Tarp und der Grenze nach Dänemark - weiter im Süden Schleswig-Holsteins merkt man davon allerdings nichts.

Es wurde niemand bei Unfällen verletzt.
Es wurde niemand bei Unfällen verletzt. Foto: Karsten Sörensen
 

Der Winterdienst ist im Einsatz, Autofahrer müsen ihre Fahrzeuge vom Schnee befreien. Doch auch wenn die Straßen stellenweise ziemlich glatt sind: Es gab nur leichtere Unfälle mit Blechschäden, verletzt wurde niemand. Laut Pressesprecherin Sandra Otte von der Polizei Flensburg liegt das am vorsichtigen Fahrverhalten: Gerade wenn der Schnee zu sehen ist, seien viele Menschen vorsichtiger auf den Straßen unterwegs.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen