„Friseur Istanbul“ : Wie Mustafa Oğuz zum Lieblingsbarbier der SG Flensburg-Handewitt wurde

23-90948786_23-97656317_1525877015.JPG von 06. Juli 2020, 16:39 Uhr

shz+ Logo
Wegen der Maskenpflicht während der Corona-Krise musste Mustafa Oğuz schweren Herzens seinen Vollbart abschneiden.
Wegen der Maskenpflicht während der Corona-Krise musste Mustafa Oğuz schweren Herzens seinen Vollbart abschneiden.

Mit Feuer, Wachs und scharfen Messern sorgt der Wahl-Flensburger in der Neustadt seit sechs Jahren für einen frischen Look.

Flensburg | Vorsichtig träufelt Mustafa Oğuz Alkohol auf einen Wattebausch. Den flauschigen Knäuel hat er auf einem selbstgebauten Metall-Stab befestigt und streckt ihn weit von sich. Aus der Hosentasche kramt er ein Feuerzeug, schnippt es an und setzt den Bausch mit genügend Sicherheitsabstand in Flammen. Mit dem glühenden Stab bewegt er sich in Richtung Friseurs...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen