Bürgerfonds : Wie Flensburgern in Not geholfen wird

Annika Kühl von 24. Mai 2019, 14:28 Uhr

shz+ Logo
Freut sich stets über bereitwillige Spender: Der Beirat des Bürgerfonds, bestehend aus Stefan Richter (Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag), Susanne Kühn, Diakonie-Pastor Thomas Nolte und Horst Bendixen.

Freut sich stets über bereitwillige Spender: Der Beirat des Bürgerfonds, bestehend aus Stefan Richter (Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag), Susanne Kühn, Diakonie-Pastor Thomas Nolte und Horst Bendixen.

Der Bürgerfonds der Stadt Flensburg leistet nicht nur Erste Hilfe – sondern stößt auch Veränderung an.

Flensburg | Die Schulden stehen bis zum Hals, dann kommt noch eine Krankheit hinzu – doch ausgerechnet das Krankengeld wird verspätet ausgezahlt und schon steht eine Flensburger Familie mittellos da. Eine Situation, in die jeder rutschen kann, in der aber normalerweise keine staatlichen Systeme greifen. Ein Fall für den Bürgerfonds der Stadt Flensburg. Fast ein Ja...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen