Helferkreis um Maren Matzen : Wie 60 Schafflunder Senioren zu ihren Impfterminen kamen

Avatar_shz von 22. April 2021, 18:14 Uhr

shz+ Logo
Renate Sinn (von rechts) und Renate Paulsen lassen sich von Claus Peter und Maren Matzen mit dem E-Bus der Gemeinde Schafflund zur Zweitimpfung ins Impfzentrum nach Flensburg fahren.
Renate Sinn (von rechts) und Renate Paulsen lassen sich von Claus Peter und Maren Matzen mit dem E-Bus der Gemeinde Schafflund zur Zweitimpfung ins Impfzentrum nach Flensburg fahren.

Bei der Terminvereinbarung für ihre älteren Mitbürger musste Maren Matzen ungeahnte Hindernisse aus dem Weg räumen.

Schafflund | Als im Januar Impftermine für die Gruppe der über 80-Jährigen vergeben wurden, bildete sich auf Initiative der Schafflunder Wählergemeinschaft spontan ein Helferkreis, der seine Hilfe bei der Bewältigung der Formalien anbot. Über dieses Angebot wurde der Adressatenkreis in einem Brief der Bürgermeisterin Constanze Best-Jensen informiert – mit beachtli...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen