Hasselberg : Wider das Vergessen

Avatar_shz von 17. Oktober 2018, 16:56 Uhr

shz+ Logo
Die Chronikvereinsmitglieder Ursula Wolfram (v.l.), Rosalind Vagts, Hans Lorenzen, Manfred Fischer, Johann Hansen und Wolfgang Kraack wollen in einem weiteren Sonderband an die Schicksale von Flüchtlingen und Vertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg erinnern.
Die Chronikvereinsmitglieder Ursula Wolfram (v.l.), Rosalind Vagts, Hans Lorenzen, Manfred Fischer, Johann Hansen und Wolfgang Kraack wollen in einem weiteren Sonderband an die Schicksale von Flüchtlingen und Vertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg erinnern.

Die Schicksale von Flüchtlingen und Vertriebenen sind Thema des dritten Sonderbands des Chronikvereins Gundelsby.

Hasselberg | Jetzt wird nachgeholt, was in den bisherigen Büchern des Kirchspielchronikvereins Gundelsby bislang nicht thematisiert wurde: die Aufarbeitung der Schicksale von Flüchtlingen und Vertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg in den Gemeinden Hasselberg und Kronsgaard. Deren Biografien soll ein Sonderband gewidmet werden. Die Mitglieder des Vereins haben sic...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen