zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

24. Oktober 2017 | 06:10 Uhr

Schafflund : Wenn Schüler zu Politikern werden

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

In einem Projekt wählen Schafflunder Neuntklässler ihre Gemeindevertretung und entscheiden über Ausgaben.

Schafflund | Politische Entscheidungen unterliegen klaren demokratischen Regeln, den langen Weg dorthin erlebten die Neuntklässler der Grund- und Gemeinschaftsschule Schafflund in ihrer Projektwoche zum Thema „Politik vor Ort“ nun aus eigener Anschauung. Nachdem sie sich mit den Programmen der verschiedenen Parteien auseinandergesetzt und ihre eigene Position gefunden hatten, warben sie vor dem Plenum mit Plakaten für ihre Kandidaten. Sowohl für den Kreistag als auch für die Gemeindewahl wurden Stimmzettel erstellt.

Knapp ging es auch bei der fiktiven Bürgermeisterwahl in Schafflund zu. Erst nach einer Beratungspause und einem zweiten Wahlgang übernahm Schüler Tom Lorenzen als Bürgermeister die konstituierende Sitzung, die zuvor von Riccardo Winkelmann als Ältestem geleitet worden war. Die Demonstration einer Vereidigung erfolgte dagegen ganz real. Die Lehrerin Maria Wichert – seit 1. April verbeamtet – leistete vor dem Schulleiter und den Schülern ihren Amtseid ab.

Dass die Ausschussmitglieder eine hohe Verantwortung für Beschlussvorlagen tragen, lernten die Schüler, die nach kontroversen Debatten Entscheidungen über die Vergabe finanzieller Mittel für Tablets in der Schule oder die weitere Gestaltung des Mühlenparks treffen mussten. Aber sie entwickelten auch eigene Ideen, schlugen vor, die neu aufgestellten Bewegungselemente mit erläuternden Schildern zu versehen und die Mehrzweckanlage zu überdachen.

Kreispräsident Ulrich Brüggemeier beobachtete die Schüleraktivitäten mit Wohlwollen: „Ich finde es toll, was Schafflund macht und unterstütze das gerne. Ich bin selber gerne Lehrer gewesen und verfolge dieses Projekt schon länger.“

Seit 2013 geht es für die neunten Klassen darum, durch handlungsorientierte Planspiele und Exkursionen demokratische Prozesse hautnah zu erleben. Dazu gehören Besuche im Amt Schafflund, im Landtag Kiel und im Kreistag Schleswig.

In diesem Jahr waren etliche Politiker aus der Gemeinde, dem Amt, dem Kreistag und dem Landtag in der Schule zu Gast, um aus ihrer politischen Arbeit zu berichten. „Man lernt viel mehr im Gespräch, als wenn man im Internet liest“, stellte Tom Lorenzen fest. Und Schulleiter Gerd-Ulrich Marquardt gab der Schülerschaft noch einen Tipp mit auf den Weg: „Heute Abend ist reale Gemeinderatssitzung. Geht hin und schaut euch das an!“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen