zur Navigation springen

Weihnachtskonzert : Weihnachten auf Skandinavisch

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Das dänische Folkpaar Helene Blum und Harald Haugaard kommt zu zwei Konzerten nach Flensburg – ein Gespräch

shz.de von
erstellt am 02.Dez.2013 | 11:45 Uhr

An Weihnachtskonzerten gibt es in den nächsten Wochen keinen Mangel. Und sie werden schon lange nicht mehr nur von Kirchenchören gegeben. Ein ganz besonderes jedoch erwartet das Publikum am 4. und 5. Dezember in der Ansgar-Kirche an der Apenrader Straße: Das dänische Traumpaar des Folk, Helene Blum und Harald Haugaard, lädt zu einem skandinavischen Konzert mit winterlichen und weihnachtlichen Klängen ein. Helene Blum freut sich auf die Kurztournee – und das Weihnachtsfest zu Hause. Mit ihr sprach Joachim Pohl.

Welche Idee steht hinter Euren Weihnachtskonzerten?

Vor neun Jahren habe ich ein Weihnachtsalbum herausgebracht, das war der Ausgangspunkt. Vor sieben Jahren sind wir das erste Mal mit Weihnachtsmusik auf Tour gegangen und zwar immer mit wechselnden Musikern aus mehreren skandinavischen Ländern. Diesmal haben wir zwei aus Schweden und einen aus Dänemark dabei.

Dazu kommen natürlich Helene Blum und ihr Ehemann, der populäre, virtuose Geiger Harald Haugaard, seit gut einem Jahr künstlerischer Leiter des Festivals Folk-Baltica.

Wohin führt Euch die Tournee in diesem Jahr?

Sonntag beginnen wir mit den Proben. Dann starten wir Dienstag in Kerteminde auf Fünen, Mittwoch und Donnerstag sind wir in Flensburg, dann geht es weiter nach Minden und nach Dresden. Am Ende sind wir bei 99 Konzerten dieses Jahr.

Was darf das Publikum erwarten?

Dänische Musik, skandinavische Weihnachtsmusik. Neue Lieder, alte Lieder, einige gut bekannt, andere weniger. Auch ein paar Songs von unseren anderen Alben, also Haralds und meinen. Lieder in unserer Sprache, aber auch in anderen, zum Beispiel „Maria durch ein Dornwald ging“. Wir arrangieren die Musik auf unsere spezielle folkige Art und Weise.

Helene Blums Album „Open Eyes“ ist gerade in drei Kategorien für den dänischen Grammy nominiert worden!

Was macht Ihr mit Eurer Tochter, wenn Ihr auf Tournee seid?

Wir nehmen sie mit, sie ist immer dabei. Zum Glück haben wir eine gemeinsame Band. Wir haben eine ganz tolle Nanny, die sich um sie kümmert, wenn wir auf der Bühne sind.

Wie feiert Ihr Weihnachten?

Im ganz kleinen Kreis, zu Hause bei uns im Wald. Nachmittags gehen wir zu einem Weihnachtsgottesdienst auf Schloss Brahetrolleborg, danach fahren wir nach Hause zum Essen und tanzen um den Weihnachtsbaum. Das kann unsere Kleine schon, sie ist ja 15 Monate alt.


Konzerte am 4. und 5. Dezember, 20 Uhr, Ansgar-Kirche, Apenrader Straße. Karten: SSF, Norderstraße 76 oder Schiffbrücke 42

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen