Aus für Standort Westerallee : Warum die Flensburger Brauerei jetzt in Schleswig bauen will

Avatar_shz von 16. April 2021, 16:14 Uhr

shz+ Logo
Hohe Stapel mit Flens-Kisten an der Munketoft. Dieses Bild dürfte bald der Vergangenheit angehören. Das Bier soll zwar weiterhin in Flensburg gebraut werden, aber in Schuby abgefüllt.
Hohe Stapel mit Flens-Kisten an der Munketoft. Dieses Bild dürfte bald der Vergangenheit angehören. Das Bier soll zwar weiterhin in Flensburg gebraut werden, aber in Schuby abgefüllt.

Noch ist der Vertrag für die Fläche im Gewerbegebiet Schleswig/Schuby nicht unterzeichnet. Aber die Brauerei-Chefs machen Tempo.

Flensburg | Der Widerstand war zu groß. Die Flensburger Brauerei hat sich von ihren Plänen verabschiedet, ein neues Logistikzentrum an der Westerallee zu bauen – am Kleingartengelände zwischen Tierheim und PSV-Sportplatz. Stattdessen geht es nun nach Schleswig. Am Freitagmorgen gab die Unternehmensspitze bekannt, dass man den Zuschlag für eine gut sechs Hektar...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen