zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

22. Oktober 2017 | 08:39 Uhr

Tarp : Wanderverein ist gerettet

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Kurz vor der Auflösung erklärte sich der 55-jährige Claus-Hermann Hansen dazu bereit, den Verein zu führen. Lange Zeit hatte niemand Interesse an dem Amt des ausscheidenden Vorsitzenden Siegfried Kehrt bekundet.

shz.de von
erstellt am 17.Feb.2014 | 07:45 Uhr

Der Nachruf war schon formuliert. Die Tarper Volkswandergruppe sollte endgültig aufgelöst werden. Der bisherige Vorsitzende Siegfried Kerth hatte nicht mehr kandidiert, und eine lange Zeit fand sich einfach kein Nachfolger, niemand wollte das Amt übernehmen. Auf der Jahresversammlung aber, auf der die Auflösung vorgenommen werden sollte, gab es eine überraschende und vor allem erfreuliche Wende: Mit Claus-Hermann Hansen wurde ein neuer Vorsitzender für die Wanderer gefunden, der gesamte Vorstand runderneuert.

Insgesamt 88 der 142 Mitglieder des Vereins waren zu der Versammlung gekommen. Sicher lag diese große Beteiligung nicht nur am ausgelobten Essen, sondern auch an der echten Sorge um die Zukunft eines der Aushängeschilder des Ortes. Wie beschrieb es Bürgermeister Peter Hopfstock schließlich: „Wenn niemand den Vorsitz hätte übernehmen wollen, dann hätte ich den Raum abgeschlossen und gewartet, bis weißer Rauch aufsteigt.“ Er lobte die zahlreichen Aktivitäten des Vereins, die Organisation der zwei Wanderveranstaltungen im vergangenen Jahr mit beinahe 1750 Wanderern sowie die Pflege der permanenten Wanderwege. Es sei wichtig, dass der Verein gerettet ist. Auch der Schulverbandsvorsteher Dr. Hans-Werner Johannsen lobte die Volkswandergruppe und versprach, dass auch in Zukunft die Räume der Alexander-Behm-Schule für die Veranstaltungen bereitgestellt würden.

Der neue Vorsitzende Claus-Hermann Hansen ist 55 Jahre alt, lebt in Tarp und war in der Männerausgleichsport-Gruppe des TSV Tarp vom ehemaligen Vorsitzenden gefragt worden, ob er sich nicht vorstellen könne, den Verein zu führen. Nach einiger Überlegung sei ihm klar geworden, „dass dieser Verein mit den super-aktiven Mitgliedern und der so positiven Ausstrahlung auch ins Umland keinesfalls aufgegeben werden darf“, so Hansen. Durch seine jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit in der politischen Gemeinde, der Schule und der HSG Tarp-Wanderup hat er bereits viel Erfahrung im Ehrenamt.

Als Wahlleiter fungierte Günter Will. Zum neuen zweiten Vorsitzenden wurde Günter Itzke gewählt. Er löst Aribert Reimann ab, der neuer Schriftführer wurde. Neue Schatzmeisterin ist fortan Birgit Pioch, die Dagmar Knorr ablöste. Damit ist der Vorstand wieder komplett. Als Wanderwart wurde Max Timm bestätigt. Den Festausschuss werden der ehemalige Vorsitzende Siegfried Kerth und Olaf Cmok mit Leben füllen. Alle Wahlen erfolgten ohne Gegenstimme, was von der Einmütigkeit unter den Mitglieder zeugte.

Der von Kerth selbst gewünschte Abschied wurde von seinem früheren Stellvertreter Reimann kommentiert: „Sigi, du hast den Verein korrekt, eng, zeitweise straff geführt. Du bist sparsam bis knausrig, emsig, energiegeladen, stets bereit, dich für andere einzusetzen.“ Noch am selben Abend traten fünf neue Mitglieder in den Verein ein.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen