zur Navigation springen

Flensburg : VW-Golf und Lieferwagen stoßen an Ampel zusammen - drei Verletzte

vom

Vermutlich übersah der Fahrer eines Lieferwagens, dass das Auto vor ihm wegen „Rot“ an der Ampel abbremste.

Flensburg | Bei einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos sind am Freitagvormittag am Flensburger Stadtrand insgesamt drei Menschen, darunter ein Kind, leicht verletzt worden. Der Fahrer eines Lieferwagens hatte vermutlich übersehen, dass vor ihm ein Auto bremste und fuhr auf.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Fahrer eines VW Golf zusammen mit seiner Tochter auf der Husumer Straße stadtauswärts unterwegs. In Höhe des Gewerbegebietes „Am Sophienhof“ zeigte die Ampel „Rot“. Der Autofahrer bremste daraufhin ab – dies übersah vermutlich aber der hinter ihm in gleiche Richtung fahrende Fahrer eines Lieferwagens. Dem 29-jährigen gelang es nicht mehr, den Mercedes rechtzeitig zum Stehen zu bringen. Er prallte in das Heck des VW Golf, der dadurch schwer beschädigt wurde.

Unfallzeugen alarmierten die Rettungsleitstelle, die insgesamt drei Rettungswagen zur Versorgung der Verletzten an die Unfallstelle entsandte. Sowohl der Fahrer des Kastenwagens als auch der Fahrer des VW und seine Tochter kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Der nicht mehr fahrbereite Mercedes musste nach dem Unfall abgeschleppt werden. Der VW Golf konnte von Angehörigen des Unfallopfers noch bis zur nächsten Werkstatt gefahren werden. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 09.Dez.2016 | 14:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert