Nach Knallkörper-Detonation : VR-Bank am Twedter Plack öffnet voraussichtlich erst Ende Januar wieder

Rueb_Anna_300_1014.jpg von 30. November 2018, 16:23 Uhr

shz+ Logo
Unbekannte hatten in der Nacht zum 16. November den Eingangsbereich der Filiale betreten und einen Knallkörper zur Detonation gebracht.
Unbekannte hatten in der Nacht zum 16. November den Eingangsbereich der Filiale betreten und einen Knallkörper zur Detonation gebracht.

Die Filiale ist seit Mitte November geschlossen. Derzeit laufen Renovierungsarbeiten.

Flensburg-Mürwik | Nach dem „Anschlag“ auf die VR-Bank ist die Filiale am Twedter Plack immer noch geschlossen. „Es werden zur Zeit umfangreiche Renovierungsarbeiten durchgeführt“, erklärt VR-Bank-Sprecher Frederic Wolf auf Anfrage des Flensburger Tageblatts. Von den Arbeiten sind Fensterscheiben, Türen sowie Boden-, Wand-, und Deckenbeläge betroffen. Man gehe davon aus,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen