Vorerst keine Auflieger in der Geltinger Bucht;Bauernverbände fahren zur Grünen Woche

shz.de von
17. November 2009, 04:59 Uhr

Gelting/schleswig-flensburg | Vorerst werden keine Auflieger in der Geltinger Bucht vor Anker gehen. Das Interesse von Reedern, außer Dienst gestellte Schiffe in dem ökologisch sensiblen Bereich vorübergehend ankern zu lassen, ist deutlich geringer als angenommen. Hieß es in der vergangenen Woche noch, Mitte November werde das erste Schiff vor Gelting eintreffen, so ist davon inzwischen keine Rede mehr. Vom Wasser- und Schifffahrtsamt in Lübeck (WSA) war gestern zu erfahren, dass lediglich ein Reeder konkrete Pläne verfolgt, sprich einen Antrag bei der Behörde gestellt hat. Allerdings würden für das Containerschiff "Carlotta", dessen Charter vor fünf Tagen in Antwerpen/Belgien auslief, zurzeit intensive Verhandlungen über eine Folgebeschäftigung geführt. Dafür habe sich der Reeder sechs Wochen Zeit genommen. Weitere konkrete Anträge gibt es derzeit nicht. Es lägen lediglich Voranfragen vor, hieß es vom WSA weiter.

Die Kreisbauernverbände Schleswig und Flensburg bieten eine dreitägige Reise nach Berlin in der Zeit vom 20. bis 22. Januar 2010 an. Im Programm enthalten ist unter anderem ein Tagesbesuch der Grünen Woche. Nähere Informationen zu Reise und weiteren Programmpunkten unter 0 46 38 / 89 87 04. Anmeldefrist ist der 15. Dezember. Es sind noch Plätze frei.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen