Von der Osttangente direkt nach Tarup-Ost

Von der Ringstraße (vorn) bis zum Tastruper Weg (hinten) reicht das gestern freigegebene 550-Meter-Stück.
Von der Ringstraße (vorn) bis zum Tastruper Weg (hinten) reicht das gestern freigegebene 550-Meter-Stück.

shz.de von
26. September 2013, 07:15 Uhr

Seit 11 Uhr gestern früh gibt es eine ganz neue Verbindung von Tarup in den Flensburger Süden und von Nordangeln in die Flensburger Innenstadt: Bürgermeister Henning Brüggemann hat an der Ringstraße den dritten und vorletzten Bauabschnitt der Hochfelder Landstraße für den Verkehr freigegeben. Das 550 Meter lange Straßenstück von der Ringstraße bis zum Tastruper Weg hat zwei Millionen Euro gekostet – samt Radweg und Verlegung des zuvor teilweise verrohrten Bachlaufes der Adelbybek. Als Verlängerung der Straße Munketoft aus dem Bahnhofs- und Campusviertel schafft es mit den beiden ersten Bauabschnitten (6,5 Millionen Euro samt Brücke) erstmals eine Durchfahrtmöklichkeit in den taruper Osten Richtung Maasbüll und Husby. Allerdings endet die komfortable neue Straße in der von Schlaglöchern gesäumten Tempo-20-Zone im Tastruper Weg. Wann das letzte, gut einen Kilometer lange Teilstück bis zum künftigen Ende an der Taruper Hauptstraße gebaut werden kann, ist zudem noch völlig offen. Bislang sind noch mehrere benötigte landwirtschaftliche Flächen in privater Hand (wir berichteten).

Auch Bürgermeister Brüggemann wollte sich gestern nicht festlegen, ob es beim letzten Bauabschnitt noch um Monate oder Jahre gehe. „Wir alle wollen weniger Belastung für die Anwohner, weniger Lastverkehr in der Stadt und einen besseren Durchfluss nach Kappeln“, umriss er die langfristige Perspektive.

Offen ist, was zwischen Tastruper Weg, Dorfstraße und Taruper Hauptstraße kurzfristig passiert. Prognosen, wie der Verkehr sich in diesem Nadelöhr wirklich entwickeln könnte, gibt es nicht.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen