Kunst in Flensburg : Von Alchemisten, gedrehten Bildern und alten Bekannten

shz_plus
<p>Mark Slavin, Jens Rausch und Thorsten Dittrich (v.l.) sind mit ihrer Ausstellung „Von den Dingen, ihren Orten, jenen Taten“ im Verein „Kunst &amp; Co.“ zu sehen.</p>
1 von 3

Mark Slavin, Jens Rausch und Thorsten Dittrich (v.l.) sind mit ihrer Ausstellung „Von den Dingen, ihren Orten, jenen Taten“ im Verein „Kunst & Co.“ zu sehen.

In der Ausstellung „Von den Dingen, Ihren Orten, Jenen Taten“ beschäftigen sich die drei Künstler mit den verschiedenen Ebenen der Realität.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
11. Oktober 2018, 20:08 Uhr

Flensburg-Altstadt | Es war ausgerechnet das Internet, überfüllt mit „ist das Kunst oder kann das weg Arbeiten“, welches die drei Künstler vor etwa zwei Jahren zusammenführte. Seit Ende 2017 tourt das Trio durch das Land und ...

tstbnsaugeAt-rFdll | Es arw scntehgrueae sda Ietrtenn, füerübltl tim i„st ads unKts rdeo knan ads wge iAt,bn“ree celwehs eid ired lrKsteün rov etaw wiez ehJnar eüfhumzetnram.s tSei eEdn 0712 rtotu das Toir udhcr sda aLnd dun tzieg ni edr ltnlsgueuAs Vno„ nengi,D Inreh ent,Or eennJ ntea“T iesne kr.Wee

lAte ekenntaB

aMrk ivlSna ruwde 1879 in nssdlRua ebge.rno hIm rduwe ide Ktnus ausiq in dei Wgeie ggtele. reD teVar war enbldhnreBüin udn ahnm inh otf mti zur rAebi.t alnivS eerrnnti ihcs hnoc utg an dei ornegß rdleBi im t.S sgPbrureeetr .uuKntsuemms sE nwrea edi eennlzeni agn,earrFefmbt de,i lcähinh iew esttrletzrepis Gsla, rüf ihn asd ldiB zmu cgkfnaBli .mnthaec Hueet lsttegate er niese rlBdei hacn edm ncegleih in.Pzrpi Asl ssiBa inmtm er enbetnak Gdläeme usa dre Kneut.ssnez lvnaiS ibcrth asd Bdil uq,sai eondtr zneienle rFhsnbaerecb une na udn newrttif so waest sueNe. baieD tha er ide Gwtgeenar imt lal irenh nVngouklecre dun dre tulF an emnoroaIitfnn emimr mi .lcikB niE sepiBiel: aAdm dun avE ederwn ufa eenmi ineers Biderl hcnti run von ,imnee ndrnseo igehlc von zeeut,ndDn nginresqteuühc fnlpeÄ vrü.therf

Das iorT sit beetris ma ersDantogn sua brHgamu rgn,sietea um ied ldiBer ni tooPisni uz nin.ebgr ed„Je gnsutullAse ist rdsnea udn wir nlwelo sun aj chua tcinh inlge,alwe“n sgat senJ Raucs.h

clAhimee ufa dre iedwnnLa

ehShlicric hicnt ggilewlian wrid se, enwn Jnes cRhaus m.tla aDs kann uimttnre auch lam tetnmi in enime daWl sne.i bneeN Öflbnear uezttbn er uach rtinliaMeae wie ,uBntemi Ruß reod iso.dnEyxe cinlheletegG nentrb er ahuc eliTe ernei Ldnwanei ,wge mu enies uköduitiegcmcksAhlsnre uz neirewr.te h„alcMman weßi hic hauc lbrees hnitc ,anegu aws chi da nilceitghe e,hamc reab es amhtc Sp,ß!“a atsg aRs.cuh Er ist nneeb mneei Wadl h.gsfaecwauen Als re ndan eärpts ni edi dStta zog, beah re eektrmg, er ssivmeer eid tuaNr. Dei e:esouqnnzK ldWa und etroivsoFtm dfnnei hisc auf sninee deir enrDk3-We i.erewd

ufA dne Kofp tgesllte

reD rDitte im evsnllltsultksogiAkeu tehßi enTohrst h.riticDt Sneei Elnrte ahnes frü ihn eien Ztunfuk eib der ,nBak er esitturde elreib csi.sntKtuhhegce e„Wnn hic os ghrciit im Flwo i,bn annd srött chmi sicnh,t" sgta ittD.crhi In neeims wo“l„F tehsneent elahcmlshoecin easnadhnfcLt mit ernei tdrseenü tnrmmi.Gugsnud Pziötllch nuhacet eleikn nebtaekn itasDel ua.f ürafD ztutnbe er hcau sncihtautgesene toiMve asu tierZitsf.nhce iWe re esedi at,rnedno nifted er hucrd irstchleneehucid kllBewikcin ehars.u f„Ot ehred ndu edewn ich nei Bidl hrammel,s bis irm dre tpeefrke kFcel qsuia nsi euAg sgn“,rtip stag edr rseülntK.

Dei eugtllssAun sit nhco ibs mzu .01 eevmobNr 2801 mi enerVi „usKnt & oC". anue.nezhs

zur Startseite