Volkshochschulen: Gesundheitskurse stehen hoch im Kurs

shz.de von
30. Mai 2013, 03:59 Uhr

Schleswig-Flensburg | Die elf Volkshochschulen im Kreis erneut auf ein gutes Jahresergebnis zurückblicken. Auf ihrer Frühjahrstagung in Süderbrarup berichteten die VHS-Leiter übereinstimmend, dass sich insbesondere die Kurse zu Gesundheits-Themen - wie etwa Zumba-, Pilates- oder Wirbelsäulengymnastik-Kurse - weiterhin steigender Beliebtheit erfreuen. Aber auch klassische Sprachkurse, von Norwegisch bis Italienisch, werden gerne gebucht. Einem auch landesweiten Trend folgend liefen allerdings die Kurse zu Themen der elektronischen Datenverarbeitung nur noch schleppend.

Insgesamt wurden 2012 im Kreis knapp 26 000 Unterrichtsstunden mit rund 16 000 Teilnehmern gezählt. Nicht eingerechnet sind dabei Konzerte, Ausstellungen sowie Studienfahrten. Den größten Anteil hatte einmal mehr die Kreisstadt Schleswig mit der einzigen hauptamtlich geführten VHS im Kreisgebiet. Hier wurden 10 228 Unterrichtsstunden mit 4845 Teilnehmern erfasst. Es folgen Kropp-Stapelholm (2521/ 1543), Mittelangeln/Satrup (2381/1194), Arensharde (1707/2058), Kappeln (1634/836), Sörup (1530/1085), Süderbrarup (1388/ 909), Südangeln (1308/ 930) Glücksburg (1065/ 583), Tarp (955/ 916) und Harrislee (872/ 899).

Am gemeinsamen Internetauftritt wird festgehalten. Unter www.vhs-kreis-sl-fl.de können sich Interessierte über die Angebote aller Volkshochschulen im Kreis informieren.

Aus dem Bereich der Kulturstiftung berichtete Claudia Koch, dass auf Kreisebene derzeit ein Konzept in Vorbereitung sei, wonach man in Nachfolge der einst erfolgreichen Kunstwerkstätten nun Kinderkunstwerkstätten mit professionellen Künstlern in Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen und Kulturringen initiieren möchte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen