zur Navigation springen

Jörl : Viel Anerkennung für die Arbeit von Rosita Ernst-Thoroe

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Der Landfrauenverein plant auch in diesem Jahr zahlreiche Veranstaltungen.

shz.de von
erstellt am 17.Feb.2017 | 14:46 Uhr

Zahlreiche Aktivitäten standen 2016 auf dem Programm des Landfrauenvereins Jörl – und alle Veranstaltungen waren gut besucht, so die stellvertretende Vorsitzende Elke Thomsen. Auch für das kommende Jahr hat der Vorstand wieder monatlich stattfindende Veranstaltungen vorbereitet. Auf dem Plan stehen unter anderem Vorträge, eine Lesung mit Andrea Paluch, Kino- und Kegelabende eine Radtour und ein Tagesausflug.

Für das Kuchenbüfett zur Jubiläumsfeier des Bürgerwindparks Janneby erhielten die Landfrauen eine Spende von 700 Euro. So konnte Nora Timm über eine gute Kassenlage berichten, die von den Kassenprüferinnen Monika Brodersen und Christel Mauderer bestätigt wurde. Neue Kassenprüferinnen sind Ute Richter und Anja Seemann.

Aus gesundheitlichen Gründen war mit viel Lob zum Abschied Rosita Ernst-Thoroe nach 25 Jahren Vorstandsarbeit, davon sechs Jahre als 1. Vorsitzende, zurückgetreten. Die Wahl der neuen Vorsitzenden leitete Elisabeth Hansen, Mitglied im Kreisvorstand des Landfrauen-Kreisverbandes. Einstimmig wurde Elke Thomsen aus Janneby gewählt. Zu neuen Beisitzerinnen wählte die Versammlung Karen Franzen aus Sollerup und Monika Brodersen aus Süderzollhaus.

Die Vorsitzende dankte den ausscheidenden Beisitzerinnen für die gute Zusammenarbeit im Vorstand. Margot Carstensen war zehn Jahre als Schriftführerin und Beisitzerin im Vorstand aktiv und Rosi Jesberg sechs Jahre als Beisitzerin. Geehrt für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Susanne Christiansen.

Lobende Worte fand Sollerups Bürgermeister Hans Peter Nissen für die Arbeit der Landfrauen an den kulturellen Angeboten. Auch im neuen Programm seien wieder viele Aktivitäten, die eine Bereicherung für den Jörler Raum darstellen und zum Zusammenhalt beitragen.

Elisabeth Hansen sprach ihre Anerkennung für die erfolgreiche Arbeit im Landfrauenverein aus. Wichtig sei es, nach vorn zu schauen, neue Lösungen zu finden, neue Mitglieder für die Vorstandsarbeit zu gewinnen und gemeinsam im Team die Arbeit zu gestalten. Auch sie dankte Rosita Ernst-Thoroe im Namen des Kreisvorstandes: „25 Jahre erfolgreiche Vorstandsarbeit sind schon eine ganz besondere Leistung.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen